Dienstag, 26. Juli 2016

Keine 08/15 Puppensachen...

Wie ich zum Nähen gekommen bin?

An allem ist eigentlich meine kleine Raupe Schuld. (Gott sei Dank) Die kleine hat nämlich vor ein paar Jahren eine Puppe zu Weihnachten bekommen. 
Ich habe mich sich darüber gefreut, bis ich durch die Läden zog um Puppensachen zu kaufen. Tja entweder fand ich die Sachen nicht schön oder viiieeel zu teuer. 

Das muss doch anders gehen, gesagt getan zu meinem Geburtstag kurzfristig eine Nähmaschine gewünscht und los gehts... . Ich hatte in der Schule schon nähen und war verblüfft das, noch einiges hängen geblieben war. 

Nicht nur die kleine Raupe brauchte ein Kleid sondern auch ihr "Baby".  :)





Ich habe an dem wunderschönen Schnitt ein wenig herum gebastelt. (Es ist Absicht das ich die Nahtzugabe weggeschnitten habe, unsere kleine ist nämlich sehr zart.) 
Der Verstürzstreifen ist zu kurz, weiß der liebe Gott was mich da geritten hat aber drei Zentimeter in der Länge sind einfach besser. 


Ich habe mich mal an eine Puppenleggins mit zwei verschiedenen Beinen gewagt, ich muss sagen es gefällt mir. Vielleicht bekommt die Raupe auch mal so eine. :) 


Das nächste mal würde ich das Rockteil nicht nur um einen sondern um zwei Zentimeter erweitern. 
Damit die Kellerfalte etwas ausgeprägter ist. :) 






Puppenschnittchen hier... ich mag ihn total da er so wandelbar ist. :)
... und ab zum creadienstag.
... und ab zum Kiddikram

Kommentare:

  1. Ooooh, is das niedlich! Süße Kleidung! Schade das ich keine Puppen mehr hab *schnüff*
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  2. Total schön ist Dein Ensemble geworden :-)!

    AntwortenLöschen