Ich schmücke unseren Weihnachtsbaum ...

Wir durften dank Ulrike ja sozusagen Probeschmücken. Denn beim Quitbook Sew Along gab es letzte Woche die Anleitung für einen ganz tollen Weihnachtsbaum in dem man sogar noch etwas verstecken konnte. Aber der Reihe nach, wie bei jedem Weihnachsbaum habe ich auch hier mit der Lichterkette begonnen. Die Sticktante in mir musste auch da wieder ein bissel was sticken und so "leuchtet" die Lichterkette jetzt.


Ich habe auch alles fest genäht und nicht geklebt, das erschien mir für die Stickereien sicherer. Danach war ich auf jeden Fall sehr entspannt und kann nun auch sehr seeehr sehr langsam nähen.
Ich habe alles auf den "ersten" Tannenbaum genäht und den zweiten dann einfach dahinter so das auch die ganzen ollen und blöden Fäden verschwinden.


Die Kugeln haben nicht nur alle eine Stickerei sondern auch noch ein Klettband bekommen. So das man sie nach Herzenslust tauschen kann. Ich mag eigentlich keine Ösen, aber es hat alles geklappt und ich bin total Happy. Der Engel hat natürlich auch Klett bekommen wo er eigentlich hingehört? Na schaut doch einfach selbst.....


Er hat seinen Platz im Tannenbaum gefunden. Der erste Plan war eigentlich die drei heiligen Könige darin zu verstecken, aber dazu war der Platz einfach viel zu klein. Ob es nun allerdings ein Weihnachtsengel oder aber der Engel der den Hirten erschienen ist, das überlasse ich euch.


Ein paar Sterne dürfen natürlich nicht fehlen und so habe ich auch den Weihnachtsstern gestickt. Für uns gehört die Weihnachtsgeschichte einfach dazu. Für die Spitze wollte ich noch einen Stern nähen, ob ich das noch mache weiß ich allerdings noch nicht so genau.

Habt ihr schon angefangen für Weihnachten die ersten Sachen zu werkeln? 

Viele liebe Grüße, eine schon Weihnachtslieder 
singende nähbegeisterte Andrea  

Uups jetzt hätte ich es fast vergessen, ein kleines Update zum Handarbeitsbingo ....





... ab zu den Dienstags Dingen und zum Creadienstag