Es wird gefeiert ...

Ein Blick in den Kalender und auf meinen Plan für Juni, sagt es ist soweit der 4. Bloggeburtstag steht an. Ein paar Pläne habe ich noch aber davon lasse ich mich doch nicht abhalten eine Nähparty steigen zu lassen. Doch was sollte genäht werden? Ein paar Ideen hatte ich und dann habe ich sie wieder gestrichen aber jetzt steht es fest ... .



Ich möchte mit euch einen Kinchaku Beutel nähen. Keine Angst ihr müsst dafür kein Japanisch lernen denn es gibt ein tolles Video von der DIY Eule. Hier findet ihr die Anleitung und das Video. Jeder kann doch einen Beutel zum schnellen zack und aufgeräumt gebrauchen.

Achtung ich habe mich für andere Maße entschieden: 30x20 cm und die Vierecke sollen eine Größe von 6x6 cm haben. Da ich ein Visuellertyp bin, habe ich euch mal aufgezeichnet was ich meine. Es ist kein Schnittmuster! Die kleinen Ecken werden ausgeschnitten.


Wer jetzt Lust hat mitzumachen darf bis zum 8. Juni 2020 einen Kommentar unter diesen Beitrag schreiben und eine Mail (naehbegeisterte at gmail punkt com) mit folgenden Vorlieben. (Lieblingsfarben, Süßes oder lieber Salziges, Lieblingstier, Hobbies was ihr gar nicht mögt und evt. Sammelleidenschaften.) Ihr bekommt dann eine Mail ohnen Namen aber mit den Favoriten eures Wichtels dann wird bitte bis zum 22. Juni 2020 gewerkelt und der Beutel mit einer Kleinigkeit gefüllt. Ab zur Post und dann gibt es keinen Termin mehr. Bitte schreibt mir ob euer Paket angekommen ist, so das ich dann einen Termin festlegen kann wenn alle ihre Beutel haben. (Bitte bitte versichert verschicken)


Der Kinchaku Beutel ist ein Wendebeutel. Also eigentlich perfekt um so richtig schön in die Restekiste zu greifen. Ich könnte mir auch eine tolle Applikation vorstellen oder gar ein bissel Paper Piecing, ach lasst euch einfach etwas einfallen. Ich freue mich mit euch meinen Bloggeburtstag der im übrigen am 26.06. ist zu feiern.


So damit euch auch das Wasser im Mund zusammen läuft hier noch ein leckerer Kuchen. Ob ich noch einen zum Bloggeburtstag backe weiß ich nicht ... mal sehen ... . Bis dahin ist hier noch so einiges los und somit wünsche ich euch eine tolle Woche

und viele liebe Grüße eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥


... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zu Lieblingsstücke,
... ab zur Frühlingsparty
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück

Rückblick - Monatsfragen 05/2020

Die letzten Tage fliegen nur so dahin und es ist Zeit mal einen Blick auf den Mai zu werfen,  die Fragen sind wieder von  Martin. Also los geht's  ...

- Werbung, da ich die Rezepte verlinkt habe -

1) Welcher Blog-Beitrag war dein beliebtester?

Euer Lieblingsbeitrag: Näh dich glücklich mit unglaublichen 653 Leserinnen, ob das so stimmt? Mein Lieblingsbeitrag: Warum die Kiddies die Küche entern ... .

2) Welchen Hobbies bist du diesen Monat nachgegangen?

Natürlich wurde genäht ... gelettert und gehäkelt. Auch wenn ich euch noch nicht alle Projekte gezeigt habe.  - Das kann ich auch in diesem Monat so stehen lassen, wenn backen auch zu Hobbies zählt dann habe ich dieses wieder entdeckt und einfach selber machen.


3) Was war von deinen Hobbies dein schönstes Projekt?

Das schönste Projekt, war auf jeden Fall das Kochbuch, denn das wird sicherlich ein tolles Errinnerungs- und Kochbuch werden. Die Hose für meine kleine finde ich auch super und sie freut sich jedes mal sie anzuziehen.

4) Welches Lied hat dich diesen Monat begeistert?

Das war diesmal schwer, ich höre ja Radio aber eher nur mit einem Ohr. Beim putzen und chillen bin ich mit Traumschiff Surprise, die Musicalvariante gestartet. Aber das war nicht meins. Durch einen Zufall bin ich dann bei Les Miserables hängen geblieben.

5) Welches Erlebnis würdest du als besonders beschreiben?

Die Küchenschlachten mit meinen Kindern genieße ich wirklich sehr. Sie kochen beide sehr gerne und sehr zu meiner Freude auch mindestens einmal die Woche. Das wir als Familie noch enger zusammen wachsen und uns die Zeit wahnsinnig gut tut. 



6) Was war dein Genusshighlight des Monats?

Diesen Monat gibt es nur Highlights und nicht das eine Highlight. Ich liebe die Cantuccini von Edith total und muss sie wieder backen, da das Glas fast leer ist. Dann habe ich diesen Monat das erste mal Müsli von Sabine selbst gemacht und das ist der Hammer. Super lecker und kein Vergleich zu dem gekauften. Auch an eine Torte habe ich mich gewagt, die war auch sehr lecker und lag überhaupt nicht schwer im Magen. Hmmm ich habe diesen Monat sehr genossen ... .

7) Wer war dein fleißigster Kommentator auf deinem Blog?

Mir ist jeder Kommentator /in lieb und ich zähle die Kommentare nicht. Aber vielen Dank für eure Gedanken, Gefühle, Tipps und Worte. ♥ 


8) Welches Buch, Artikel, Beitrag hat dich am meisten begeistert?

Die Rezepte die ich in diesem Monat gefunden habe, begeistern mich immer noch. Der Aufruf zu Ulrikes Bloggeburtstag und die Nähaktion war auch super! - Danke dafür

9) Was hast du dir gegönnt?

Da ich im Moment noch alles mit vielen Menschen meide was nicht unbedingt sein muss. Habe ich natüüürlich wieder Stoff bestellt und auch das ein oder andere Wollknäuel.

10) Was war an diesem Monat negativ?

Das alle Maßnahmen gelockert werden und ich einfach nicht verstehen kann warum? Aus meiner Sicht hat sich nichts geändert. Es gibt keinen Impfstoff und im Moment gibt es einfach nur wenige mit Coronainfizierte da die Kontaktbeschränkungen der letzten Wochen noch wirken. Ich hoffe das die Lockerungen wenigstens der Wirtschaft helfen ... .

11) Was hat dich zum schmunzeln und Lachen gebracht?

Meine Kinder die sich jetzt sogar gegenseitig bedanken können und extra einen besonders schönen Eierkuchen für das Geschwisterschen machen. Das sie sehen wenn ich Hilfe brauche ohne das ich was sagen muss oder einfach mal die Wäsche abnehmen und zusammen legen.
Ich bin so glücklich ... .
 


12) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?

Meine "Ausräumaktion" auch in diesem Monat weiter zu führen. Da bin ich schon super gut vorran gekommen. Unbedingt auch im Flur denn dort sieht es immer noch ein bissel zu gelebt aus. Weiter an den Geburtstagsgeschenken für meine kleine zu arbeiten ... und alles was mir noch einfällt.


Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte ♥  Andrea ♥



... ab zur Frühlingsparty
... ab zum Handmadetuesday
... ab den creative Lovers, 
... ab zum Sonntagsglück

Gut beschirmt oder der Frühlings Mystery 2020

- Werbung, für eine kostenlose Nähaktion -

Okay, ob wir noch Frühling haben darüber kann man sich sicherlich streiten. Aber das ist eigentlich auch nicht sooo wichtig. Auch in diesem Jahr habe ich bei Regina Grewe's Frühlingsrätsel mitgemacht. Dann kam Corona und ich war sehr froh das Regina ihr Rätsel wie geplant weitermachte und ich mir somit ab und zu eine schöne Zeit an der Nähmaschine machen konnte. - Vielen Dank dafür -



Wie ihr an dem Bild erkennen könnt ist das tolle Bild nicht erst jetzt fertig geworden sondern liegt hier schon eine Weile und wird regelmäßig gestreichelt. Der Flieder passte so herrlich dazu und durfte mit aufs Bild. Inzwischen sieht er auch am Strauch nicht mehr richtig schön aus. War das ein Rätselerlebniss ... ich bin immer noch hin und weg.


Ich habe mit meinen Kiddies eine herrliche Zeit beim knobeln und rätseln verbracht und so schlecht waren wir gar nicht. Schaut mal ... den Griff vom Schirm kann man doch schon gut erkennen ... . Wir haben mir Freude der Auflösung entgegen gefiebert.


Kaum war die Lösung da saß ich an der Nähmaschine. Ich wollte meine Kinder überraschen und das ist mir dann auch gelungen. Sie waren sehr begeistert das aus den ganzen Schnipseln doch noch ein schönes Bild geworden ist. Jetzt werde ich immer an eine schöne verrückte Zeit mit meinen beiden denken.


Damit das schöne Bild nicht zum Ufo mutiert habe ich es mir heute geschnappt und werde es nun beenden. Lange habe ich überlegt was aus dem Kätzchen werden soll und nun weiß ich es ... ich finde es ist eine gute Idee ... aber mehr wird hier noch nicht verraten.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und
ganz viele liebe Grüße eure
nähbegeisterte Andrea

Hier geht's zu meinem Bloggeburtstag ... 

... ab zum creadienstag und zum DVD,
...  ab zum Quarantäne Quilting
... ab zu Lieblingsstücke,
... ab zur Sommerlinkparty,
... ab zum kleinen Blog, 
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Frühlingsparty
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Alles Gute zum Vatertag und etwas zum genießen ...

- Werbung, da Verlinkung der gratis Anleitungen bzw. des Rezeptes. -

Am schwierigsten finde ich immer wieder Geburtstage von Männern oder auch den Vatertag. Ich möchte ja auch etwas machen das gefällt und bei Männern fällt mir das immer schwer. Viele Ideen hatte ich aber die eine habe ich verworfen wegen der Zeit, mal wieder und andere haben mir dann doch nicht so gut gefallen.


So habe ich ein Keksglas für meinen Vater gestaltet. Welche Farben sollte ich nur nehmen? Blau hatte ich leider nicht da und so habe ich mich für gedeckte Farben entschieden. Das grau gefällt mir aber auch so sehr gut, das muss ich mir merken. Meinen ersten Versuch seht ihr rechts im Bild. Dieses Glas habe ich schon zu Ostern verschenkt ... gut das ich mein Bullet Journal habe.


Natürlich habe ich die Chance ergriffen und wieder ein bissel gelettert. Leider haben nicht alle Cantuccini in das Glas, gepasst und so sind auch noch in unser Keksglas ein paar neue gelandet.
Das super leckere Rezept gibt es hier bei Edith, schaut auf jeden Fall einmal vorbei.


Das Häschen ist das dritte Glas das ich vor Ostern noch behäkelt habe. Es durfte bei uns bleiben und ist seitdem jeden Mittag mit einer kleinen Leckerei gefüllt. Aber nur für alle die Ihr Mittag aufessen, das klappt sogar mit dem Hummelkind richtig gut.


Mein Vater hat sich sehr über die Kekse gefreut und inzwischen moniert das ich den Gutschein zum auffüllen des Keksglas vergessen habe. (grins) Ich und auch mein großer lieben die Kekse und sind ganz froh das wir sie nicht mit dem Rest der Familie teilen müssen. Denn irgendwie ist die Weihnachtsmaus wieder hier ... .

Wer jetzt auch Gläserdeckel behäkeln möchte der schaut hier die gratis Anleitung fürs Häubchen. Die Blumen und weiter unten die Blätter, es sind die gleichen wie zum Muttertag. Den Hasen gibt es hier, ich habe nur den Kopf gearbeitet.

Habt eine schöne Woche und viele liebe Grüße eure nähbegeisterte
Andrea, die noch mal nach dem Keksglas schauen muss.


... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zu Lieblingsstücke
... ab zu Carosfummeley
... ab zum kleinen Blog, 
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Frühlingsparty
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Ein märchenhaftes Kleid ...

Die Prinzessin auf der Erbse


Es war einmal ein Prinz, der wollte eine Prinzessin heiraten; aber es sollte eine wirkliche Prinzessin sein. Da reiste er in der ganzen Welt herum, um eine solche zu finden, aber überall war etwas im Wege. Prinzessinnen gab es genug, aber ob es wirkliche Prinzessinnen waren, konnte er nicht herausbringen. Immer war etwas, was nicht so ganz in der Ordnung war. Da kam er denn wieder nach Hause und war ganz traurig, denn er wollte doch so gern eine wirkliche Prinzessin haben. Eines Abends zog ein schreckliches Gewitter auf; es blitzte und donnerte, der Regen strömte herunter, es war ganz entsetzlich! Da klopfte es an das Stadtthor, und der alte König ging hin, um aufzumachen. Es war eine Prinzessin, die draußen vor dem Tore stand ...

So kam es das grün zur Lieblingsfarbe der Prinzessin wurde. Eines Tages schickte sie Ihren Schneider aus einen neuen grünen Stoff im Königreich zu finden den sie noch nicht im Schrank hatte.


Der Schneider suchte Tag und Nacht und hat im hintersten Winkel einen neuen grünen Stoff mit zarten Blumen gefunden. Die Prinzessin beauftragte den Schneider mit einem bequemen Kleid das sie in der Sommerhitze zum gießen der Pflanzen anziehen könnte, denn wie soll es anders sein hatte die Prinzessin natürlich einen grünen Daumen.


Das Kleid ist super bequem und die "Prinzessin" trägt es sehr gerne. Jetzt muss es nur noch wieder warm werden. Aber wenn es regnet muss nicht gegossen werden, das ist auch nicht schlecht. Der Schnitt ist eigentlich für einen Jersey aber auch mit einem Sommersweat geht es super. Schaut ein bissel wie ein Cocktail-Kleid aus oder?


Ich muss nur die Bindebändern noch einmal neu nähen, denn die sind irgendwie viel zu kurz geraten. Da muss ich noch mal in die Anleitung schauen, vielleicht kann ich da ja die Länge entdecken. Ich bin mir auch nicht so sicher was ich für ein Band ich nehmen soll ... naja mal sehen.

Ihr könnte es euch sicherlich denken, dieser Beitrag geht natürlich auch zu Maikas Jahresaktion denn die "Prinzessin" ist das Monatsmärchen für den Mai.


Es hat dann doch in den Fingern gejuckt. Zum einen habe ich mir den Farbkasten der Kinder geschnappt und einfach mal drauf los gemalt und dann habe ich keine Vorzeichnung gemacht. Sondern gleich losgelegt so wie man das ja oft bei den Profis sieht. So ganz zufrieden bin ich nicht aber es ist eine schöne Karte geworden oder was sagt ihr? 

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea im grünen Kleid (grins)

 .. ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zu Sew la la, 
... ab zur Frühlingsparty,
... ab zum Freutag,
... ab zu den Creativ Lovers,
... ab zum Sonntagsglück,
... ab zum Handmademonday,
... ab zu Ulrike magic Crafts, 

Warum die Kiddis die Küche entern ...

... das kam so, unser großer hatte in der Schule (ihr wisst was ich meine) das Thema Küchenhygiene. Also kam er mit seinen Büchern zu mir um die Fragen zu beantworten. Ich mag es aber nicht wenn ich den Kindern sage was dort stehen soll. Also habe ich ihm kurzerhand ein Kochbuch für Kinder mit den Worten:" such dir mal was raus" in die Hand gedrückt. Nun hieß es Rezept lesen, Einkaufszettel schreiben und los ging es mit der Kochaktion und der Hygiene ... . Natürlich wollte unser Tochterkind auch etwas machen ... . So kam es das beide einmal die Woche kochen oder backen und da braucht man natürlich ein ... zumindestens das Tochterkind.


Da habe ich etwas planlos angefangen und erst einmal das Rezept gelettert und dann erst das Cover und ich hatte nicht mit meinem Herzensmann gerechnet. Als meine Tochter ihm STOLZ ihr Kochbuch zeigte meinte er:" Da fehlt doch noch ein Inhaltsverzeichnis und Reiter für die Rubriken. Also habe ich das gesamte Buch auseinander genommen und hin und her überlegt wie das mit den Reitern gehen soll. Aber jetzt bin ich glücklich und werde das nächstes mal mache ich gleich einen Plan ... .


Das Rezept für die Spieße muss ich noch in das Buch schreiben ... . Jaja, die Spieße sind sehr klein, das könnte daran liegen das meine "kleine" erst vor dem kochen geschaut hat ob wir noch Spieße haben. Tja hatten wir natürlich nicht ... also nur diese kleinen. Beim braten muss ich noch ein bissel mehr aufpassen sonst wird das eher dunkel als braun. Es war eine tolle Küchenparty ... .


Den Papageienkuchen backt sie dafür schon ganz alleine und so kann ich dann nur noch die Küche aufräumen und auf den leckeren Kuchen warten. Hmmm und das duftet vielleicht ... . Unserem großen ist es zu unübersichtlich mit den ganzen Pfeilen und so, das Tochterkind kommt damit super zurecht und hat schon das nächste Backabenteuer angekündigt.


Also wer sich jetzt nicht dazu setzt ist selber schuld. Bitte nehmt euch Tee, Kaffee oder Saft, der steht da hinten. Kuchen ist auf jeden Fall genug da und ich habe das Gefühl nach dieser #stayathome Zeit werde ich die entschleunigte Familienzeit sehr vermissen. Ich hoffe wir können das ein oder andere retten und weiterhin zusammen genießen.

Was gibt es bei euch diese Woche so schönes?
Habt eine schöne Woche und viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea



... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zu Lieblingsstücke
... ab zum Kiddikram
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Frühlingsparty
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Mein Bullet Journal - Mai

Auch wenn die Termine eher selten sind führe ich mein Bullet Journal weiter. Es ist eine sehr meditative Aufgabe. Ich liebe es dabei die Zeit zu vergessen und mich einfach nur auf die eine Seite zu konzentrieren. Wer mit dem lettern anfängt der wird merken das es nicht so zack und fertig ist die erste tolle Karte geht. Es braucht Übung und am Anfang auch jede Menge Geduld. Wer Lust hat sucht sich einfach mal ein paar Übungsblätter, davon gibt es in den weiten des www's unwarscheinlich viele.


Die Bögen und Kreise sind sehr wichtig und danach klappt es auf einmal viel besser. Für die Monatsübersicht habe ich mein "altes" Design genommen. Es lässt sich sehr gut und schnell zeichnen. So kann ich mich dem lettern und gestalten hingeben. Heute möchte ich euch mal zeigen wie das Monatsblatt bei mir entsteht. Es fängt alles mit einem sehr feinen Bleistift und dem vorzeichnen an.


Als nächstes nehme ich einen Fineliner und fange an alle Linien nach zu zeichnen und die ersten Buchstaben zu schreiben. Sehr hilfreich ist es wenn ihr euch das ein oder andere ABC in einer Schrift lettert und so immer nachschauen könnt wie die Buchstaben gelettert werden.


Als nächstes kommt dann Farbe ins Spiel und alles wird bunt. Ich habe mich für grün in diesem Monat entschieden, so wie in der Natur. Ich hatte einfach Lust auf Blumen und so habe ich ein paar gemalt und bin auch sehr glücklich darüber. Denn auch fürs zeichnen ist das lettern eine tolle Übung.


So und jetzt werde ich mal schauen was die Kiddies gekocht haben und womit ich heute verwöhnt werde. Es ist herrlich, einfach mal nur genießen zu können ... . Was habt ihr diese Woche genossen oder gibt es etwas das ihr genießen werdet?

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea

P.S.:  ... nächste Woche wird es hier ein Kleid geben und ich freue mich schon sehr darauf.

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea

 .. ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zu Sew la la
... ab zur Frühlingsparty,
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,
... ab zum Handmade on Tuesday,

Eine Buchhülle und wie sie zur großen Freude wurde ...

Als Ulrike zu Ihrem Bloggeburtstag und einer Rude nähen aufgerufen hat, habe ich ohne groß
nachzudenken direkt zugesagt. Danach wurde mir etwas mulmig zumute und ich begann meine
Restekiste zu durchsuchen. Es waren alle Farben mehr oder weniger da nur grün war sehr mau
... . Als ich den "Wunschzettel" bekam war der Farbwunsch: " Um es mit Element of Crime zu
sagen - meine Lieblingsfarbe ist grün und gestern war es rot und das war auch ganz schön.
Da dachte ich  noch Element of Crime ist eine Serie oder so ... jetzt weiß ich das es wohl eine
Band ist. Da habe ich dann die Restekiste ausgekippt und alles was grün und rot war
rausgesucht ... .



Ich war so froh doch noch Stoff in schön und vor allem geeigneter Größe gefunden zu haben. Ich
mag den Hirschen total gerne und da war dann auch klar das der letzte Rest vom Korkstoff seine
Bestimmung gefunden hat. Bei der Aufteilung habe ich mich an die Anleitung gehalten, da ich
nicht wußte was mein Wichtel gebrauchen kann und was nicht, ich bin sehr glücklich mit dem Ergebniss.


Da so eine Hülle ja auf gar keinen Fall alleine reisen kann, bin ich auf Shoppingtour gegangen.
Naja so richtig erfolgreich war sie nicht, Notizbücher scheint es hier gerade nicht zu geben. So
habe ich mich für einen Ringblock entschieden, denn ich wollte das mein Wichtel auf jeden
Fall sofort loslegen kann ... . Meine "kleine" hat die Buchstabenperlen gerade rechtzeitig
hervor gekramt. "Mama kannst du die gebrauchen ?"und ob also schnell meinen
Buchstabenwunsch geäußert, zack waren diese auch schon auf meinem Nähtisch.
("Danke mein Schatz ... )


Liebe Britta, wenn du deine Glaskugel mal nicht brauchst, dann hätte ich diese ab und zu gerne.
Denn als das Paket hier ankam und die Buchhülle daraus zum Vorschein kam, kam ich aus
dem staunen gar nicht mehr herraus. Ja, auch ich hatte einen Farbwunsch geäußert rot und blau natürlich ... ich hätte mir  meine Buchhülle genauso genäht. Jeans ist ja immer klasse und bei
dieser handelt es sich um ein Upcycling, super oder?


Eine schöne Karte mit liebevollen Worten und so schön verpackt ... einfach nur klasse. Die
Blumensamen sind der Hammer, was habe ich mich gefreut und auch schon eine Idee wo sie
wachsen dürfen. Seht ihr den Stoff in der Klappe? Genau, den gleichen habe ich auch vernäht
... ist das nicht der Hammer? Etwas leckeres gab es auch und das habe ich mit meinen lieben
geteilt. Woher Britta wußte das der schwarze Fineliner immer alle ist, weiß ich nicht aber es
passt einfach. Vielen lieben Dank liebe Britta du hast mir eine wahnsinnig tolle Buchhülle
genäht ... psst ich habe auch schon etwas gelettert und gemalt und ... aber das zeige ich euch
ein anderes mal. (grins)

Jetzt schnappe ich mir einen Espresso und schaue bei den anderen Mädels vorbei ... .

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea


... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zu den Creativ Lovers,
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday,
... ab zu Lieblingsstücke

Näh dich glücklich ...

- Kann Werbung für ein Freebook enhalten. -

... es wird Zeit einfach mal abzuschalten. Das Radio und den Fernsehr auszulassen. Vielleicht ein schönes Hörbuch oder einen Podcast zu hören, auf jeden Fall etwas schönes zum Entspannen und dann ein schönes Schnittmuster und schwupp die wupp ist ein neuer Pullover fertig. Lange Ärmel gehen nicht mehr, dann schneid doch einfach die dreiviertel oder kurzen 
Ärmel zu ... also los gehts.


Der Schnitt ist ein Freebook also ran an die Stoffreserven und gerade jetzt einfach mal
einen tollen Pulli nähen. Ich habe mich für einen roten Baumwolljersey entschieden.
Rot errinnert mich immer an Sommer, Erdbeeren, Tomaten, Mohnblumen und einfach entspannen. Ihr könnt nicht nur euch, sondern auch eure Kiddies und Männer glücklich benähen.


Ich habe immer einen Knoten im Kopf wenn es darum geht ein Schnittmuster an meine
Körpermaße anzupassen. Also Brust und Hüfte sind eine 34 nur die Tailledie ist
irgendwie komisch, den eigentlich hätte ich da mindestens eine 38. Ich habe keine
Ahnung wie ich das im Schnitt ändern kann. Also habe ich eine 36 zugeschnitten und
dann wieder das geändert was nicht passt. Aber komisch ist es doch oder ... ?


Das ist der erste Beitrag auf dem ich etwas komplett selbst genähtes anhabe und ich bin
total happy. Jetzt bin ich schick im  #stayathome. Wobei ich finde das ich das auch gut anziehen kann wenn wir mal wieder (lange ist es her) Gäste bekommen dürfen. Jaja, ich weiß es geht ja wieder, aber ich mag noch nicht, mir ist das einfach alles zu unsicher und das ... ist ja auch nicht weg. 


Ich kann nicht anders, da bin ich wie eine Biene bei so schönen Blüten muss ich einfach mal schnuppern und schauen. Da passte es doch gut das ich sowieso Bilder machen wollte, es war herrlich entspannend. Ich kann euch aber leider nicht sagen was das für ein toller Busch ist, er  ist auf jeden Fall doppelt so groß wie ich ... . So jetzt plan ich mal mein hygellieges 
Wochenende, was macht ihr so?

Alles liebe zum Muttertag ...

- Kann Werbung enthalten, da Verlinkung zu den kostenlosen Anleitungen-

Ich weiß der Muttertag ist nun schon ein paar Tage vorbei. Aber es sollte eine Überraschung
werden und man weiß ja nie ... . Jedes Jahr frage ich mich was meine Mama gebrauchen
könnte? Dieses Jahr wollte ich eine schöne Deko die von Herzen kommt ... . Da die
Häkelnadel auch nicht still stehen wollte ...


... war der Entschluss ein Herz zu häkeln schnellgefasst und so fing ich dann mit der Suche nach einer Anleitung in den weiten des www's an. Bei Ribbelmonster bin ich auf diese Anleitung hier gestoßen. Die Anleitung ist sehr gut geschrieben und so hielt ich schon bald ein Herz in meinen Händen. 


Ich wollte in dieser verrückten Zeit aber nicht nur etwas Deko sondern auch etwas für die Seele
und so habe ich einen Kuchen gebacken. Pflaumen und Johannisbeeren, alles eigene Ernte, wenn auch aus dem letzten Jahr. (grins) So ähnlich hat sicherlich auch der Teller meiner Mama ausgesehen. 


Dann habe ich beim stöbern durch meine Leseliste noch den Post zu einem Last Minute
Geschenk gefunden und dann musste dieser tolle Wimpel einfach her. Ich wollte
unbedingt Quasten und einen Rand und eigentlich auch einen schönen gelben
Strohhalm. Aber der hatte sich versteckt ... inzwischen ist er wieder aufgetaucht
... sogar passend in gelb mit weißen Punkten. (Aaaargh) Hier gibt es sogar ein ganzes
Set mit dem Design ... .


Die Blümchen und die Blätter haben sich sooo schön häkeln lassen das ich unbedingt
noch ein bissel rumprobieren muste. Einfarbig, zweifarbig und dann noch die
Blütenblätter so und so und ... . 


Dann habe ich mit meiner "kleinen" auch ein bissel gebastelt. Mit Papas Rasierschaum
wollte sie nicht alleine experimentieren und so habe ich ihr ein bissel geholfen und 
dann diese tolle Muttertagskarte bekommen. Was habe ich mich darüber gefreut ... .

Viele liebe Grüße eure auch häkelbegeisterte nähbegeisterte Andrea

... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zu Caros Fummeley,
... ab zum Kiddikram,
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Ein Hosenzwilling kommt selten allein ...

Letzte Woche habe ich euch ja schon meine neue hyggelige Hose gezeigt. Da man aber so eine
Hose auch mal waschen muss und ich gleich zwei zugeschnitten habe. War das nähen eines
Hosenzwillings dann ganz einfach. Die Änderungen habe ich vorher noch vorgenommen und
zack war die zweite Hose dann auch schon fertig.


Links die Hose die ich euch schon gezeigt habe und rechts dann also der Hosenzwilling. Ich
habe die Nahtzugabe an den Seitenstreifen und dem Hosenbein weggenommen und dadurch
sitzt sie enger und suuuper bequem. Ich bin mir nicht sicher ob ich die Änderungen so lasse oder
ob ich die Hose vielleicht noch mal eine Nummer kleiner nähe ... .


So jetzt kann in dieser verrückten Zeit gefühlt einfach alles passieren. Wir können jetzt alles
von zu Hause machen und das nicht nur super bequem sondern auch in chic. Okay, von mir aus
hätte es dafür keinen Virus gebraucht aber ich freue mich trotzdem über die Hosen.


Der heutige Post hat mich einiges an Nerven gekostet. Blogger hat gefühlt alles umgestellt, eine
kurze Info wäre auch super gewesen. Im Moment suche ich alle Einstellungen und wie man was
wo ändert damit es wie immer aussieht ... .


"Mama kannst du mal springen?" ...  Jahaa natürlich auch das versuche ich doch gerne. Solange
sich eins der Kiddies die Kamera schnappt und ich ein paar schöne Bilder bekomme. Leider
machen sie das nämlich nicht so gerne ... keine Ahnung warum. Sooo ich glaube jetzt muss
ich auch noch eine Hose für das Tochterkind nähen ... .

 .. ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Frühlingsparty,
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,
... ab zum Handmade on Tuesday,
... ab zu niwibo sucht,

Versprochen ist versprochen ...

- Der Beitrag kann unbeauftragte und unbezahlte Werbung enthalten.-

Der erste Mai und ich hätte es fast verbaselt, ein Feiertag ... . Das war auch gar nicht schwer, das Tochterkind hatte auch für Freitag einen Schulplan und so schlich die Woche dahin und ich habe erst am Donnerstagabend gemerkt das ein Feiertag vor der Tür steht. Meine "kleine" hat mich daran erinnert, dass ich ihr etwas versprochen hatte und so ging es mit Stoff waschen los ... .


Mein Sternentalermädchen hat jetzt auch eine Sternenhose für gemütliche Stunden zu Hause. Als Errinnerung an ein schönes Märchen das super zu meiner "kleinen" passt. Denn auch sie teilt mit jedem ihre Sachen ... . Ob sie allerdings ihr letztes Hemd hergeben würde, da bin ich mir nicht so sicher. Sooo dunkel kann der Wald gar nicht sein. (grins)


Ich habe das nähen richtig genossen und war sehr aufgeregt auf die fertige Hose. Sooo oft darf ich ja nicht für die Familie nähen und dann bin ich schon ein bissel aufgeregt. Die Hose ist in der Länge noch ein bisschen lang aber so passt sie hoffentlich auch noch im Winter und begleitet meine "kleine" durch dieses verrückte Jahr.


Ich brauchte das Schnittmuster Berlin von Pech und Schwefel nicht zu ändern sondern konnte sie so nähen und es passt super. Nur das Gummiband habe ich durch ein breiteres ersetzt. Da ich nur Gummi in einer Breite für uns beide bestellt hatte. Auf die Ösen und das Band habe ich, wie auch bei meiner Hose verzichtet.


Unser Hobby ist doch eins der schönsten, auch in dieser unwirklichen Zeit können wir unsere Lieben, so einfach glücklich machen. Auch wenn die Stoffbestellung mal wieder länger dauert ... . Oder wir einen Schnitt anpassen, einfach bestimmte Dinge weglassen und dann für strahlende Augen sorgen.

Ich wünsche euch einen schönen Start in den Mai und viele schöne hyggelige Momente,
eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥



... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zum Handmade on Tuesday,
 ... ab zum Kiddikram,
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zu Maikas Märchenhaftes 2020,
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,
 ... ab zu Ulrikes magic craft, 

Rückblick - Monatsfragen 04/2020

Der April ist vorbei also auf zum Monatsrückblick und die Fragen sind wieder von  Martin. Also los ...

1) Welcher Blog-Beitrag war dein beliebtester?

Euer Lieblingsbeitrag war ein neues Kleid braucht die Frau und mein Lieblingsbeitrag ist der Beutel vom märchenhaften Dankeschön.

2) Welchen Hobbies bist du diesen Monat nachgegangen?

Natürlich wurde genäht ... gelettert und gehäkelt. Auch wenn ich euch noch nicht alle Projekte gezeigt habe.


3) Was war von deinen Hobbies dein schönstes Projekt?

Für mich war es der Dankeschönbeutel, jemandem eine Freude zu bereiten macht doch immer wieder Spaß. Psst ihr dürft mich nicht verpetzen ... den ich habe schon ein Projekt zum Geburtstag für das Tochterkind gewerkelt - mehr demnächst ... .

4) Welches Lied hat dich diesen Monat begeistert?

Ich habe diesen Monat das Musical Tarzan zum chillen, wie das Pubertier sagen würde und zum putzen gehört. Eine sehr schöne Errinnerung ... . 

5) Welches Erlebnis würdest du als besonders beschreiben?

Das Puzzeln des Mysterys von Regina Grewe und das erraten von Lebensmitteln natürlich mit meinen beiden Kiddies. Einen Spaziergang durchs grüne, das Einkaufen ist immer wieder sehr besonders ... .


6) Was war dein Genusshighlight des Monats?

Da es eeendlich den ersten Spargel gibt heißt es bei uns es gibt Spargel mit ... . Naja also zumindestens einmal die Woche. Da ich im Moment ja dreimal soviel koche wie sonst gab es auch neue Spargelrezepte. Selbstgemachter Kräuterquark mit Kresse ... hmmm.

7) Wer war dein fleißigster Kommentator auf deinem Blog?

Mir ist jeder Kommentator lieb und ich zähle die Kommentare nicht. Aber vielen Dank für eure Gedanken, Gefühle und Worte. ♥


8) Welches Buch, Artikel, Beitrag hat dich am meisten begeistert?

Ich habe in vielen Blogs gestöbert und hier und da gelesen. Im Moment fällt mir dazu kein bestimmter Beitrag ein.

9) Was hast du dir gegönnt?

Na wie soll es anders sein Stoff natürlich und sogar schon vergessener. Ein Wollknäuel ist auch noch in meinem Korb gelandet. Das ein oder andere ist aber sicher noch auf dem Postweg ... okay soo viel ist es nicht. Aber ein Päckchen ist noch nicht da. 

10) Was war an diesem Monat negativ?

Ich mag die Nachrichten nicht mehr dieses ewige hin und her und erst so und dann so und überhaupt. Das ist mir einfach viel zu anstrengend geworden. Ich lasse mir das wichtigste von meinen Lieben berichten.

11) Was hat dich zum schmunzeln und Lachen gebracht?

Das Tochterkind als sie nachts mir dem Satz:" Mama ich kann nicht mehr schlafen." In mein Bett gekrabbelt ist ... dann ging die Party los und der Herzensmann hat nichts gemerkt. (grins)

 

12) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?

Die Restekiste zu minimieren sicherlich auch das ein oder andere auszuprobieren. Die Planung für den Geburtstag fertig zu bekommen und auf jeden Fall ein MUTTERTAGSGESCHENK. Okay nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.


Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte ♥  Andrea ♥



... ab zur Frühlingsparty,
... ab zum Freutag,  
... ab zum Sonntagsglück
... ab zu niwibo sucht,