Posts mit dem Label nur für mich... :) werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label nur für mich... :) werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mein Lieblingsschnittmuster ...

Es kommt bei mir ja eher selten vor, dass ich ein Schnittmuster mehr als einmal nähe und das Shirt habe ich jetzt schon dreimal genäht und das vierte liegt hier auch schon zugeschnitten rum. Es liegt aber auch daran das, dass Schnittmuster super wandelbar ist. 


Nach dem Probeshirt in einem blauen Glitzerstoff habe ich mich diesesmal für Pünktchen entschieden. Mein Herzensmann sagt Punkte gehen immer und da kann ich ihm nur recht geben. Der Stoff ist ein Viskose-Jersey und somit auch super im Sommer zu tragen. Also nicht gerade bei 30°C aber bei 20°C ist das Shirt super. 


Auch dieses mal habe ich mich für die Volant-Ärmel entschieden, ich mag sie einfach soooo gerne. Da kommt mir die Mode gerade recht. Es ist auch wieder ein Vokuhila-Shirt geworden. Ich finde es ist ein super Basic Shirt. Durch den Stoff trägt es sich fast wie eine Bluse. 


Auch die Kellerfalte im Rücken gibt es wieder, beim nächsten Shirt versuche ich es mal mit zwei Falten und langen Volant-Ärmeln . Also lasst euch überraschen ... . 
Aber erst mal gibt es nächste Woche nooooch ... psst das wird noch nicht verraten. 

Liebe Grüße 
eure Andrea (mit neuem Shirt)



...ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
...ab zum Freutag
... ab zu WoF und zu SewcanShe
... ab zum Handmade Monday
... ab zum Sonntagsglück,

Zweite Chance....

... nachdem das erste Tank Top ja ein Fiasko war und ich das Schnittmuster noch mal gedruckt und zusammen geklebt hatte, juckte es schrecklich in meinen Fingern. Also habe ich mir den Stoff geschnappt, der noch feucht von der Wäsche war. Bis ich fertig war mit nähen, war er dann auch trocken. (grins) Da ich mich ja in den Flamingostoff verliebt hatte wollte ich die Seitenstreifen aus diesem nähen.


Zum Säumen bin ich noch nicht gekommen. Da ich auch noch überlege es um ein paar Zentimeter zu kürzen. Naa seid ihr nach meinem letzten Shirt gespannt auf die Passform... na gut. Aber ich muss gestehen, das die Hose drunter ein wenig durchscheint bzw. sich der Bund abzeichnet. Ansonsten bin ich aber eigentlich ganz zufrieden.

 So von vorne sieht es doch schon mal gut aus oder? Die Blumen am Ausschnitt mussten sein, drauf. hat meine "kleine" Fotografin bestanden. Ich finde es super wenn sie sich Gedanken macht, also heute mit Blümchen. (grins)


Sooo und jetzt brauche ich eure ehrliche Meinung! Jetzt könnt ihr nämlich meine etwas unvorteilhafte Mitte sehen. Oder habe ich nur damit ein Problem. Das Shirt trägt sich super und nun bin ich ein bissel unsicher. Ihr kennt das ja sicher, bei anderen hätte man es nicht mal bemerkt aber bei mir. (hach, da bin ich immer skeptischer.)

Liebe Grüße eure 
Andrea 
(jetzt mit neuem Tank, grins)



...ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
...ab zum Freutag
...ab zu WoF
...ab zu SewcanShe,
... ab zum Sonntagsglück,
... ab zum Handmademonday 

Das Tank Top und Ich

Der heutige Post hätte viele Überschriften haben können ... . 
Aber von Anfang an, ich habe dieses Jahr verstärkt damit angefangen meine Kleidungsstücke selber zu nähen. Bervor man allerdings ein Schnittmuster hat kommt die Größenbestimmung. Da fängt das Drama bei mir schon an. Denn meine Brust ist immer eine Größe kleiner als meine Hüfte. Bei Sachen mit Ärmel ist das gar kein Problem, denn da fällt das nicht auf. Aber wenn ich Sachen ohne Ärmel nähe dann geht das gar nicht. Dann kommt der von mir inzwischen gehasste Satz: "Ist eine Größe größer dann nähe die größere Größe."


Ich fand den Stoff total cool (darf ich das in meinem Alter noch schreiben?) und er musste einfach mitbestellt werden. Aus Mangel an einem Stoffladen in der Nähe muss ich meine Stoffe meistens online bestellen und so kann es schon mal sein das der Kombistoff nicht ganz so perfekt zum Rest passt. Was aber bei dem rot nicht ganz so doll auffällt. Aber zurück zu meinem Dilemma, als ich das Schnittmuster und natürlich auch den Stoff zugeschnitten und zusammengenäht habe ... da kam es wie es kommen musste. Das Shirt war unter den Armen einfach zu groß es gab ganz olle Falten und ihr könnt es euch sicher denken...?


Wozu kann ich nähen, dann ändere ich es halt. Nachdem ich dann so ziemlich alles an der Seite geändert hatte und es auch einigermaßen passte war die andere Seite dran. Tja was soll ich sagen? Wenn man eine Naht mehrmals ändert dann ist es für mich einfach schwer das auf der anderen Seite genauso zu machen. Das Ergebniss unschöne Falten an einer ganz anderen Stelle. (ggggrrrhhhh) 


Ich habe versucht den Seiteneinsatz wieder heraus zu trennen. Habe das aber inzwischen aufgegeben und mich dazu entschlossen einfach eine Größe kleiner zu nähen. Also Schnittmuster noch mal drucken, ausschneiden, abpausen und na das war ja irgendwie auch klar. Natürlich reicht der tolle Stoff nicht mehr, egal dann bestell ich den halt noch mal. Denn irgendwie habe ich mich trotz der ganzen Umstände in das Shirt und den Stoff schlicht und einfach verliebt. Ach ja und auf den Bildern seht ihr dann auch noch meine Problemzone ... egal das müsst ihr jetzt einfach aushalten. (grins) 


Viele liebe Grüße 
eure Andrea ♥
(noch ohne neuem Tank Top) 


... ab zu nur Du für Dich am Donnerstag,
... ab zu SewLala
... ab zum Freutag
... ab zu WoF
... ab zu SewcanShe,
... ab zum Sonntagsglück,   
... ab zum Handmademonday,

Lady in red ... ?

- Werbung, das Schnittmuster und die Schuhe sind von mir gekauft. -

Seit das Schnittmuster Ella erschienen ist zog es mich immer wieder magisch an. Die Hürde erschien mir einfach zu groß. Nachdem ich jetzt ja schon das ein oder andere für mich genäht habe und super gerne Kleider trage, habe ich es doch gewagt.


Es sollte aber keine "normale" Ella werden sondern eine Skater - Ella. Für warme Sommertage ohne Ärmel. Gesagt getan und da der Kleiderschrank hier schon das ein oder andere Musterkleid beherbergt sollte es dieses mal eins zum einfach drüber ziehen sein. Also in uni und es sollte nicht blau sein also ... . 


Bei den Bildern habe ich leider nicht auf den richtigen Sitz des Kleides geachtet. Normalerweise sind da nämlich keine Falten an der Brust. Das Kleid ist jetzt schon mein Lieblingskleid und trägt sich super duper gut. Nur der Sommer will ja jetzt nicht mehr vorbei schauen. (schnief)

Habt ihr die tollen Schuhe gesehen? Die hat meine Tochter mit meinem Lieblingsmann für mich ausgesucht und ich habe mich gewagt. Um zu Hause festzustellen das sie klasse zu meinem neuen Kleid aussehen. (grins)  

Ich wünsche euch eine tolle Kreative Zeit und ganz liebe Grüße 
eure Andrea (oder die Lady in red?)


... ab zu Sew La La
... ab zum Freutag
... ab zu SewcanShe
... ab zu WoF
... ab zu SewcanShe
... ab zum Handmade Monday,

Die Culotte und ich, ob wir Freunde werden?

- Werbung, für ein mir zum Probenähen zur Verfügung gestelltes Schnittmuster -

 

Als Henrike den Aufruf zum Probenähen gestartet hat war ich sofort Feuer und Flamme. Ein Hosenschnitt und dann auch noch für Baumwolle. Das hatte ich noch nie versucht, also schrieb ich Henrike einen Kommentar und orderte auch sofort einen tollen Baumwollstoff. Es musste einer mit Blumen sein. (grins)


Ich weiß die Culotte muss so sitzen, aber es ist halt so überhaupt nicht meins. Ich konnte mich damit einfach nicht anfreunden. Die Hose sollte allerdings auch nicht in den unendlichen Weiten meines Kleiderschranks verschwinden. Also habe ich es kurzerhand für mich passend genäht. Es lag aber nicht am Schnittmuster, sondern an meinem ganz persönlichen Geschmack.


Es ist einfach viiiel zu warm für Schuhe, also heute einmal ohne. So jetzt ist es meine Culotte und so werde ich sie dann auch tragen. Die Hose ist total luftig und einfach super bequem. Wer jetzt denkt in Baumwolle kann man doch gar keine Bewegungsfreiheit haben. Doch kann man.... . 


Schaut doch einfach mal bei Henrike vorbei und bestaunt die vielen tollen Culottes (ich hoffe das ist die Mehrzahl) der anderen Mädels. 

Ich wünsche euch einen tollen Tag und viel Wasser in eurer Nähe, 
eure Andrea  



... ab zu Du für dich am Donnerstag
... ab zum Freutag
... ab zu Wof
... ab zu SewcanShe,
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmade Monday
... ab zu HOT,

Ein einfaches Shirt

Es ist Sommer egal ob man schwitz oder friert... von den Wise Guys.
Ihr kennt sicher alle dieses Lied. Im Moment ist es ja sehr warm und da mag ich auch nicht stundenlang an der Nähma sitzen. Also gab es ein ziemlich schnelles und einfaches Shirt für micht. 



Der Lieblingsmann meint Punkte gehen immer und da sich im Kleiderschrank im Moment ziemlich viele einfarbige Hosen tummeln darf es ruhig ein paar Muster geben. Wobei ich auch mal ein paar Basics nähen muss.


Wer jetzt ganz genau hinsieht kann erkennen das ich die Fäden noch vernähen muss.
Das werde ich jetzt machen, schön gemütlich der Natur beim erwachen zusehen und ein bissel vernähen. 


Einfach mal eine Pause machen, am Wochenende habe ich mich neben meiner Tochter gelegt. Einfach mal nur Wolken angesehen. Naaa könnt ihr erkennnen was wir gesehen haben? Also wir sehen einen Menschen der auf dem Bauch liegt, den Kopf und das Bein hebt. 

Habt eine tolle Sommerzeit und ganz liebe Grüße 
eure Andrea  


Ach herje, ich habe ja ganz vergessen euch zu sagen das ich jetzt mal eine kleine Blogpause mache und den Sommer genieße. Aber keine Angst ich werde wiederkommen.


... ab zu Du für Dich am Donnerstag,
... ab zu Sew la la,
... ab zum Freutag,  
... ab zur Show of Saturday
... ab zu WoF
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmade Monday,


Ich und das Binding, das Binding und ich ....

... also ich denke wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr werden. Wann auch immer ich es versuche, so richtig klappen will es einfach nicht. Ob mit viel Geduld und Spucke oder einfach mal eben husch husch eine innige Freude ist es nicht gerade. Also angefangen hat es so....


... ich habe die Anleitung für ein Täschchen gesehen bei dem man von außen sieht was drinn ist.
Na wenn Frau das nicht gebrauchen kann ... also los die Anleitung war auf Englisch aber Dank der Bilder gut verständlich. 


Nur mit der Breite des Binding bin ich nicht ganz zufrieden. Kann aber auch nicht ausschließen das ich es einfach zu breit zugeschnitten habe. Vielleicht war der Streifen auch für etwas anderes gedacht, auch wenn ich beim besten Willen nicht weiß wofür. 


Wie ihr hier sehen könnt ist es eindeutig viiiiel zu breit und auch der Übergang gefällt mir nicht so richtig. Die kleine Ecke in der Rundung ist mir dabei noch egal, aber die rechte Seite ... auweia. Die sieht doch wirklich so richtig fies aus. 😓 Naja da hat dann mein Auftrenner wohl mal wieder ... . Wie breit schneidet ihr eure Bindings zu? Bei einem Quilt könnte ich mich vielleicht mit der Breite anfreunden. 


Heute morgen sahe es am Himmel so aus. Die Sonnenstrahlen sind im übrigen von der aufgehenden Sonne. 

Ich wünsche euch eine entspannte Sommerliche Woche 
ganz liebe Grüße 
Andrea


... ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zum Freutag
... ab zu SewcanShe
... ab zu WoF
... ab zum Sonntagsglück,
... ab zum Handmademonday,

Etwas kleines maritimes für mich ... ?

Ihr kennt das sicher auch, man näht sich ein Oberteil ect. und es bleibt ein Rest übrig? Was macht ihr mit diesen doch recht kleinen Resten? Warscheinlich war das auch der Grund für mich, mit dem Socken nähen anzufangen. Aber auch das ich sehr gerne zu meinen selbstgenähten Sachen greife und inzwischen nur noch die Lieblingskaufstücke und Hosen trage. 


Jetzt habe ich zu meinem maritimen Oberteil auch das passende für die Füße und für drunter. (grins) Ich mag den Panty-Schnitt sehr gerne, er trägt sich super angenehm und ist einfach nur Saubequem. Für den Zwickel habe ich dieses mal einen Ankerstoff verwendet, ich finde er passt sehr gut zu den Booten. 


Den Panty habe ich diesesmal nach oben um drei Zentimeter verlängert, so das ich einen Tunnel für den Gummi nähen konnte. Ich hatte einfach keinen Wäschegummi da und finde die Lösung ist völlig in Ordnung. Was sagt ihr, näht ihr euch eure Pantys, Schlüpper oder Unterwäsche selber?


Schaut mal wie schön die Hortensien blühen, ich finde die Blüte sieht wunderschön aus vor allem mit dem kleinen Stern in der Mitte. Ich werde mir mal einen Espresso kochen und die Hortensien genießen. (grins)

Viel Spaß und Freude wünscht euch 
eure Andrea


... ab zu Du für dich am Donnerstag
... ab zum Freutag
... ab zu sew lala
... ab zur Show of Saturday
... ab zu WoF
... ab zu den Sonntagsfreuden,  
... ab zum Handmade Monday

Unverhofft kommt oft ...

 -Werbung, bzw. mein Probenähergebniss-

als ich das Schnittmuster probenähen durfte, hätte ich nicht geahnt das es einmal ein Lieblingsshirt werden würde. Der Stoff lag hier schon eine ganze Weile rum und ich wußte schon gar nicht mehr was mal daraus werden sollte. (grins) Aber für ein Probeshirt fand ich ihn super und los ging es.


Die ausgestellten Ärmel finde ich total klasse und durch die Passe im Rücken ist das Shirt vorne kurz und hinten lang. Einfach perfekt für Basicshirts wie ich finde, denn so kommen die tollen Details richtig gut zur Geltung. Es ist auch einfach und schnell zu nähen.


Der Ausschnitt ist einfach perfekt für mich ... na ihr merkt es schon ich bin total verliebt und es wird sicher nicht das letzte Shirt dieser Art gewesen sein. Denn dieser Glitzerviskosejersey ist nicht so ganz mein Ding. Sobalt das Schnittmuster veröffentlicht wurde stelle ich es euch noch einmal ausgiebig in einem Post vor. (grins)

Habt eine tolle Kreativezeit 
eure Andrea


... ab zu Du für Dich am Donnerstag,
... ab zum Freutag,  
... ab zur Show off Saturday
... ab zu WoF
... ab zu den Sonntagsfreuden,  
... ab zum Handmademonday,

- Mach dich glücklich, näh Socken... -

Ich bin immer noch im Socken - Näh - Fieber ... die Restekiste ist ja immer gut gefüllt und solche "kleine" Stücke nähe ich im Moment total gerne. Jetzt brauche ich aber mal euren Rat ... ich würde die Socken am liebsten in offenen Schuhen tragen, was meint ihr, geht das? Oder ist das so wie Männerfüße in Tennissocken ... ? 


Mein Plan ist zu den Schuhen und Socken das passende Oberteil anzuziehen, was sagt ihr dazu?  Aber so richtig traue ich mich nicht. Ich weiß das schwarze Socken in diesen Schuhen gar nicht gehen ... aber so vielleicht? 


Was micht mindestens genauso, wenn nicht sogar noch glücklicher macht? Wenn ich anderen eine kleine Freude bereiten kann, und damit die versprochenen Socken nicht alleine auf die Reise gehen müssen, habe ich noch Karten dazu gebastelt. Die erste Karte mit dem Gitter ist ein Versuch, ich finde er ist gut gelungen. Die zweite ist eigentlich eine Vorlage von Match the Sketch die ich schon einmal gewerkelt habe. 


Das sind die Socken zu den Karten, sie haben sich erst kürzlich auf den Weg gemacht und werden hoffentlich bis zum Wochenende bei ihren neuen Besitzerinnen sein. Ich bin gespannt wie sie ankommen ... . Hach das ist ja fast so schön wie Weihnachten. (grins) 

Ich wünsche euch eine tolle sommerliche Woche 
und ganz liebe Grüße
eure Andrea


... ab zu Du für Dich am Donnerstag und zu WoF,
... ab zu sew lala,  
... ab zum Freutag,  
... ab zur Kunzfrau
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück 
... ab zum Handmademonday 
... ab zu Niwibo sucht ...

 

Mein neues Wohlfühlshirt ...

-Werbung, oder einfach nur ein selbstgekaufter Stoff-

Bei meiner letzten Stoffbestellung war ich ganz spontan schock verliebt. Die Blumen haben es mir sofort angetan und so landete dann auch ein Meter in meiner Bestellung und kurzerhand bei mir.
Was daraus werden sollte war nicht sofort klar also wurde er erst einmal gewaschen und dann gestreichelt. Nach einiger Zeit flüsterte er leise und ich habe mich dann an meine Nähma gesetzt.


Ein bisschen weit ausgeschnitten ... ich finde mit einem Shirt drunter ist das gar kein Problem oder ?!
So kann ich es auf jeden Fall im Büro und auch im privaten anziehen. (grins) Ich mag ja diese Shirts total gerne oben Figurbetont und dann fällt es in A Linie und versteckt so auch ..... .


Auch wenn mein Herzensmann sagt das ich spinne. Ich glaube jeder hat so sein ganz persönliches Figurproblemchen und so kann ich mich jetzt richtig wohlfühlen. (grins) Ich bin was Sachen kaufen angeht auch ziemlich wählerisch geworden, da eine schiefe Naht und ich kaufe es nicht mehr. Geht euch das auch so?


Wer jetzt Lust hat bei meiner Bloggeburtstags Aktion mit zu machen liest hier bitte mehr.
Ich würde mich natürlich sehr freuen.

Aber jetzt heißt es entspannen und die Sonne genießen
eure Andrea 😎


... ab zu Du für Dich am Donnerstag und zu WoF,
... ab zum Freutag,   
... ab zu SewcanShe,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Sooocken ...

-Werbung- das Schnittmuster ist selbstbezahlt und meine ganz persönliche Meinung.  


Ich habe schon ein paar Post über selbst genähte Socken gelesen und alle waren begeistert. Ich war zunächst skeptisch. Würden mich die Nähte stören, wie würde die Socke sitzen ... ? Anlässlich des Bloggeburtstages von Ulrike habe ich selbst genähte Socken bekommen. Mit diesen Socken fing alles an. 

Nach dem ich Sie nun eine Weile getragen habe, kann ich euch sagen der Sitz ist super und das Gefühl der Socken wie eine zweit Haut. Der Jersey schmiegt sich regelrecht an den Fuß. Die Nähte sind überhaupt nicht störende. Ich fühle sie überhaupt nicht. 


Ich habe mich für das Schnittmuster Ringelprinz(essin) entschieden, im Schnittmuster sind alle drei Varianten enthalten. Die Nähanleitung ist super geschrieben auch für Anfänger. Wenn man alles liest und beachtet gibt es auch keine Probleme bei der Größe. Ich habe allerdings die Socken (die mit dem Anker) insgesamt dreimal genäht da ich nicht auf den Stoff der kein Jersey sondern Sommersweat ist geachtet habe. Aber jetzt passt alles und ich liebe sie. 


In letzter Zeit habe ich nur die selbstgenähten Socken getragen, ich mag sie total. Wer nicht stricken kann oder mag ... hier ist die Alternative. 
Die Socken rutschen auch nicht runter, der Sitz ist einfach perfekt. 


Ich mag dieses zweifarbige total gerne ... aber es geht natürlich auch alles einfarbig. Ich habe bei allen Socken keine Bündchen angenäht sondern einfachen Jersey ... der muss dann etwas länger zugeschnitten werden klappt dann aber super. 


Das sind die Lieblingssocken meines Herzenmannes, an mir. Ich mag die Bötchen auch sehr gerne und bin froh den Stoff noch weiter verarbeiten zu können. 

Also ran an die Jerseyreste und los gehts .... eine tolle Kreativezeit wünscht euch 
eure Andrea.


... ab zu Du für Dich am Donnerstag und zu WoF,
... ab zum Freutag
... ab zu Show of Saturday,
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmade Monday,

🍓 Gesehen, gedruckt, genäht und ... gefreut 🍓

Am Dienstag hat Nadra auf Ihrem Blog eine tolle Anleitung für Untersetzer gezeigt. Ich war sofort hin und weg und musst mich gleich an die Nähma setzen. Dabei sind zwei richtig niedliche Untersetzer rausgekommen die mir total gut gefallen. Jetzt aber pssst ... ich nehme euch mal mit zu einer kurzen Auszeit ... leider könnt ihr die Vögel nicht hören. (mmmhhh)


Nein, es gibt nicht jedes mal einen Cantuccini dazu ... aber heute zur Feier des Tages. (grins) Die süße Erdbeere wird mich im Sommer auf jeden Fall begleiten und mir die kleine Auszeit optisch versüßen.



Welche Anleitung oder Schnittmuster hat euch in letzter Zeit dazu verleitet es sofort auszuprobieren? Die Erdbeeren kann man auch anhängen also auch eine super Deko. Ihr merkt ich habe mich einfach verliebt. Also rann an die Restekisten und Stoffe raus gesucht.


Vielleicht könnt ihr ja bei der roten Erdbeere erkennen das sie gequiltet ist? In Natura kann man es auf jeden Fall viel besser erkennen. Die Anleitung gibt es hier for free.


Eine schöne Erdbeerezeit wünscht euch
eure Andrea 🍓


... ab zu Du für Dich am Donnerstag und zu WoF,
... ab zum Freutag,  
... ab zu SewcanShe,
... ab zum Sonntagsglück  
... ab zum Handmade Monday und zu den Montagsfreuden, 

1 Knäuel, 200g, 800 meter + 7 Tage

Ihr hbat ja schon das ein oder andere Häkelprojekt hier gesehen. Aber bei meinem letzten Besuch im Kreativladen, sprang mir ein Knäuel Verlaufsgarn ins Auge. Über dem Knäuel hing ein gehäkeltes Dreieckstuch, es hat mir richtig gut gefallen. So sehr das es mich nicht mehr los lies und meine Gedanken immer wieder abschweiften. Kurz vor Ladenschluss habe ich es dann gekauft und mir einen Tipp zur Anleitung, im Laden abgeholt.



Zu Hause fing es dann auch ganz schnell an zu rufen, aber die Zeit war schon verplant so das es noch ein paar Stunden warten musste. Ich suchte die Anleitung und schon konnte es losgehen. Nach der vierten Runde hatte ich dann das Muster im Kopf und konnte nun überall ein Stückchen häkeln.


Ich hatte es sogar mit auf unserem Radelausflug und habe immer ein bissel gehäkelt als die Kiddies auf dem Spielplatz oder beim Eisessen waren. (grins) Auch zum Espresso im grünen kam das Tuch ab jetzt mit, also eigentlich fast überall hin.



Ich kann euch sagen es gibt nichts entspannenderes. Mein Herzensmann bekam mich nur noch mit Wolle und Nadel zu Gesicht. Nie hätte ich gedacht mal so etwas "großes" zu Häkeln. Aber nach genau 7 Tagen war das Tuch fertig und langsam beginnt es wieder in den Fingern zu kribbeln.


Schaut mal wie groß das Tuch geworden ist ... ich bin total verliebt auch wenn man auf dem Bild die feinen Nuancen in den helleren Bereichen nicht so gut sehen kann. (grins)

Also rann an die Häkelnadel und los gehts ... mal sehen was als nächstes Projekt auf der Nadel landet.

Viele liebe Grüße eure Andrea  😄

P.S.: Heute geht es das erste mal zu Du für Dich am Donnerstag beim Nähfrosch, schaut doch auch mal vorbei. Es gibt noch eine neue Linkparty, Woman on Fire ... also dann mal viel Spaß beim stöbern.

... ab zum Freutag,
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,
... ab zu auf den Nadeln im Juni,

Berson und ich Teil II

-Werbung- oder ein Schnittmuster welches ich selbst gekauft habe und hier meine ganz eigene Meinung dazu schreibe. 

Ich habe euch ja schon berichtet das der Berson Schnitt einfach super ist, nur mit der Anleitung bin ich leider, leider nicht glücklich. Sie ist für mich einfach etwas zu knapp. Nach dem ich nun ausreichend Schlaf und immer wieder den ein oder anderen Traum hatte wie das mit dem Nähen funktionieren dürfte. Habe ich dann auch den nächsten Schritt gewagt. Natürlich musste ich mich erst einmal mit dem aufbügelbaren Fließ ärgern, mit einem Tuch lies es sich nicht aufbügeln und ohne .... naja ihr könnt es euch denken. Nachdem ich nun das Bügeleisen geschrubt habe und Gott sei dank alles wieder abging. Habe ich es einfach nur angenäht und fertig. 


Dann brauchte ich nur noch ein paar also um genau zu sein drei Knopflöcher. Da habe ich mich dann aber auch wieder nicht so richtig dran getraut. (Ich bin schon ein echter Angsthase.) Ich wollte nur unbedingt den Stoff nicht ruinieren und so war ich da warscheinlich ein bissel zu vorsichtig. Die Knopflöcher sind nicht ganz perfekt, aber leichter als gedacht und es sind definitiv nicht die letzten. (grins)


So sehen meine Probelöcher aus ... und die mit den Pfeilen sind eigentlich für dehnbaren Stoff. Warum die allerdings so aufklaffen weiß ich nun wirklich nicht. Ich war auch eher Skeptisch ob die Knopflöcher bei zwei Lagen Stoff und Vließ überhaupt zu nähen gehen. Gut das ich es probiert habe, es hat alles tadellos funktioniert.


Kurz und knapp gesagt, die Jacke ist fertig, ich bin glücklich und bis auf die Größe ist alles perfekt. Ich finde sie ist doch ein bissel zu groß und auch wenn mich jetzt einige mit einem Kopfschütteln lesen werde. Ich werde die NZ bei der nächsten Jacke einfach weglassen. Denn ich bin anscheind einfach zu schmal gebaut. Aber es gibt wirklich schlimmeres und eine nächste Jacke wird es auch geben. Dann aber eher im Herbst.

Heute hatte ich nicht meinen Stammfotografen sondern meinen Herzensmann und dafür möchte ich mich noch einmal bedanken.

Habt eine tolle Woche und bis bald 
eure Andrea 🐦


... ab zu Rums
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück,
... ab zu den Montagsfreuden
... ab zum Handmademonday,

Mein erstes Probenähen ...

-Werbung-

... als ich auf Monis Blog den Aufruf zum Probenähen gelesen habe, habe ich mich Hals über Kopf angemeldet und wie ich euch letzte Woche schon geschrieben habe. Hatte ich dann doch ein bissel Bammel. Schließlich war es das erste mal ... ich wußte nicht was auf mich zukommt und ob ich überhaupt genug Stoff habe. Meine Besorgnis war aber unbegründet also zumindestens die mit dem Stoff. Alles andere kann ich nicht beurteilen. (grins)


Als ich die vielen tollen Pusteblumen gesehen habe konnte ich nicht anders. Von dem Schnitt Tulipa bin ich total BEGEISTERT. Es ist nicht nur einfach so ein Sweatshirtschnitt, er ist total wandelbar. Es gibt drei Ärmelvarianten, eine Passe ... ect. Ihr möchtet das Shirt jetzt mal richtig sehen?


Es ist ein richtig tolles Wohlfühlteilchen geworden, leider ist es durch den French Terry doch etwas warm so das ich es im Moment nicht anziehen kann. Aber ich freue mich schon auf den Herbst um es tragen zu können. Ich habe mich für die ausgestellten Ärmel entschieden und finde es total toll. Aber auch die Passe hat mich überzeugt das, dass Shirt vorne kürzer als hinten ist finde ich klasse.


Jetzt aber auch von hinten, nachdem ich euch schon so viel über die Passe erzählt habe. Ich habe mich auch an eine Jersey-Variante gewagt ... die zeige ich euch dann aber das nächste mal.

Ich bin dann mal Pusteblumen sammeln und wünsche euch eine tolle Zeit 
bis bald eure Andrea 


... ab zu RUMS,
... ab zum Freutag
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück
... ab zu den Montagsfreuden
... ab zum Handmade Monday