Ich bin der Sucht verfallen ...

-Werbung, da Verlinkung -

um genau zu sein der Socken - näh - Sucht. Ich habe euch ja schon ein paar meiner genähten Socken gezeigt, jetzt war es wieder so weit. Ich kann einfach nicht anders, aber ich liebe es ab und zu mal ein schnelles Projekte  unter der Nähma zu haben und wenn sie dann auch noch sooo schön warm halten dann bin ich einfach hin und weg.


Dieses mal habe ich Sie eine Größe größer und dafür die Sohle aus Sweat genäht und jetzt sind sie total kuschelig. Ich habe Sie sofort angezogen als sie von der Nähma gesprungen sind und das für mich allertollste, ich habe jetzt passende Socken zu meinem neuen Shirt.


Auch zum Nikolaus eine tolle Idee und wirklich schnell genäht und wer hat schon was gegen warme Füße? Vielleicht eine Idee für eure Weihnachts to do Liste? Es passt auch ein bissel Schokolade rein, oder einfach größer nähen. ;)


Mein Sockenfach ist wirklich schon schön gefüllt, aber es juckt doch immer noch bei neuen Stoff oder neuen Stoffcombis. Habt ihr auch ein Schnittmuster das ihr immer wieder nähen müßt? Schreibt es mir doch einfach, ich würde mich freuen.

Meine kleine und ich  dancen total ab und ich muss immer umspringen damit Sie das Video sehen kann. Wenn ihr jetzt Lust habt mal die Musik zu hören  ... dann geht es hier entlag. Aber Achtung ich habe euch gewarnt, es gehört auch zu meiner Kindheit .... .


Viele liebe Grüße und einen tollen Tag 
wünscht euch eure nähbegeisterte  Andrea 😍


... ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zum Freutag,
... ab zu WoF,
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,  
 

Mein Kamin und der Wunschzettelengel

Als ich letzte Woche den Post von Ulrike gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme, von der Idee einen Kamin zu nähen und daran die Socken aufzuhängen. 
Der Kamin sollte aber nicht die ganze Seite einnehmen so das ich mir überlegt habe wie ich die Schnur wohl befestigen könnt? Dann viel mir ein das ich die Socken oder Strümpfe ja schon gewerkelt hatte und diese mit Klett versehen habe. Entweder ich befestigte die neuen Socken auch mit Klett ober lasse sie weg ... 



Aber was sollte dann noch auf die Seite außer der Kamin? Da viel mir ein Weihnachtskalender zum Vorlesen ein. Der hier einige Jahre meine beiden Kinder die Weihnachtszeit mit einer tollen Geschichte versüßt hat. Da ging es um Weihnachtsengel die dem Weihnachtsmann in seiner Werkstatt ect. helfen. Am besten fand ich an der Geschichte die Wunschzettelengel und tja was soll ich sagen. Da war meine Idee ... 


Es darf natürlich keiner wissen was ich mir gewünscht habe, also habe ich in Geheimschrift weitergeschrieben. (grins) Aber die Wunschzettelengel werden es sicher lesen können, da mache ich mir keine Sorgen. Der Engel kann an zwei verschiedenen Haken festgehängt werden. 


Das Feuer ist mit Klettband befestigt, wodurch der Kamin sozusagen angefeuert werden kann. So das es der Engel auch schön warm hat. Auf dem Kamin liegen noch ein paar Tannenzweige die mit kleinen bunten Kugeln dekoriert wurden und einen tollen Duft verströmen. 


Wenn der Wunschzettelengel ganz vorsichtig ist dann kann er sich sogar die Hände wärmen. Also ich werde es mir jetzt vor meinem Kamin gemütlich machen und die Vorweihnachtszeit genießen. 

Ganz liebe Vorweihnachtliche Grüße sendet euch, 
eure Andrea

P.S.: Jetzt muss ich nur noch die zweite Seite nacharbeiten ... denn die habe ich aufgrund der verspäteten Bestellung noch nicht geschafft. 


... ab zu den Dienstags Dingen und zum Creadienstag 
... ab zu den WIPS on Wednesday,
... ab zum Freutag,
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday,

Ein neues Shirt musste her ....

Wenn man zweimal einen sehr ähnlichen Stoff bestellt kann es sich nur um einen Lieblingsstoff handeln? Ich liebe ja Rot Töne wenn ich für mich selber nähe dann greife ich nur zu Blau Tönen. Geht euch das auch so? Da traue ich mich einfach nicht. Eigentlich sollte es ein Reste Shirt werden, eigentlich ... .



Auf der Bastelmesse lief mir der schöne Sternchenstoff über den Weg und er musste einfach mit. Auf jedem Stück Sternchenstoff sind zwei ganze  Sterne drauf, aber zur besseren Platzierung werde ich mir eine Schablone basteln.



Das Bündchen am Ausschnitt habe schmaler zugeschnitten, es gefällt mir so besser. Ich habe das Shirt auch gekürzt und meiner Körpergröße angepasst.



Aber es kaschiert auch ein paar Pfunde, also perfekt für die Weihnachtszeit. Ich suche noch nach einem richtig tollen kuschel Stoff für kalte Tage, habt ihr eine Idee?

Eine schöne kreative Zeit wünscht euch, 
eure Andrea  ♥


... ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zum Freutag,  
... ab zu SewcanShe
... ab zu WOF
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,  

Oh es riecht gut .... ?

...oh es riecht fein, das können nur die Mädels vom Quietbook Sew Along sein. 

Denn die letzte Woche haben wir es uns alle mit der Nähma in der Weihnachtsbäckerei gemütlich gemacht und fünf Kekse bzw. den Teig gewerkelt. 


Ich habe mich für einen Lebkuchenteig entschieden und der ging diesesmal auch rucki zucki. (Man könnte auch sagen ich war zu doof den hellen Teig zu finden.)
Wie von Ulrike vorgegeben habe auch ich fünf Kekse ausgestochen. Allerdings hat sich bei uns ein Weihnachtslamm mit eingeschlichen. Wir mögen diese sanften und sozialen Tiere sehr gerne und so durfte das einfach nicht fehlen. Bei unseren gefühlten Drölftausend Ausstechern gibt es wirklich auch ein Lamm. 


Ein Lebkuchenherz mit Botschaft durfte nicht fehlen und auch der Stern wurde noch ein bissel verziert. Natürlich mit buntem Zuckerguss und in Mädchenfarben, ich glaube man sieht das ich immer mit unserer kleinen backe oder? Für den großen ist das langsam uncool aber naschen geht. (grins)


Eine kleine Teigrolle darf natürlich nicht fehlen, denn diese wird ja zum ausrollen benötigt. Der Tannenbaum hat kleine Kügelchen bekommen und sogar einen Stern. Ist auf dem Bild etwas schlecht zu erkennen. Auch das Lamm ist bestickt, kommt bei dem dunklen Teig allerdings nicht so schön rüber. Jetzt bin ich gespannt was sich Ulrike wieder schönes für uns ausgedacht hat. 

Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche und viel Spaß, vielleicht ja schon 
beim backen der ersten Kekse? 

Eure Andrea 

Haaalt ... jetzt hätte ich doch fast noch meine gewerkelte Karte vergessen .... .



... ab zu den Dienstags Dingen und zum Creadienstag 
... ab zum Handmade on Tuesday,
... ab zu Wips on Wednesday
... ab zum Freutag
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday,

Kalte Hände sind jetzt warm ... ?

Wenn meine kleine ihrem Hobby fröhnt dann warte ich und werkel immer ein bissel. Im Moment häkel ich ein Tuch. Bei zwei Stunden in der Kälte sitzen werden mir allerdings immer die Finger kalt und klamm und an ein Häkeln ist nicht mehr zu denken. Seit zwei Jahren schlummert die Anleitung auf meiner Festplatte und durfte jetzt endlich raus. (grins)


Genau, es sind Armstulpen geworden und ich habe sie natürlich gleich getestet. Also nach zwei Stunden sind die Finger einfach klamm und kalt. Aber die ersten Eineinhalb Stunden war ein absoluter Traum. Also Daumen hoch ... äh Häkelnadel und weiter gehts. 


Gut das ich eine Größe größer genäht habe, denn ich dussel habe mal wieder die Nahtzugabe vergessen. Da war wohl jemand in einem absoluten Nährausch. (hihi) Aber sie passen total gut, da ich als Innenstoff einen Sweat und als Außenstoff einen Jersey genommen habe ist das ein total tolles Gefühlt und super warm. 

Jay, wieder ist ein Restjersey verbraucht. Ich habe mich bei dem Stoff für ein Muster entschieden bei dem es keine Richtung gibt. Denn ich konnte mich einfach nicht entscheiden ob das Muster zu mir oder in die andere Richtung schauen soll. Jetzt kann ich also meine Häkelsachen wieder einpacken und mit nehmen. 

Viele liebe Grüße sendet euch, 
eure in der kälte häkelnde Andrea 





... ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zum Freutag,
... ab zur Show of Saturday,  
... ab zu WOF
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday, 
  

Ich schmücke unseren Weihnachtsbaum ...

Wir durften dank Ulrike ja sozusagen Probeschmücken. Denn beim Quitbook Sew Along gab es letzte Woche die Anleitung für einen ganz tollen Weihnachtsbaum in dem man sogar noch etwas verstecken konnte. Aber der Reihe nach, wie bei jedem Weihnachsbaum habe ich auch hier mit der Lichterkette begonnen. Die Sticktante in mir musste auch da wieder ein bissel was sticken und so "leuchtet" die Lichterkette jetzt.


Ich habe auch alles fest genäht und nicht geklebt, das erschien mir für die Stickereien sicherer. Danach war ich auf jeden Fall sehr entspannt und kann nun auch sehr seeehr sehr langsam nähen.
Ich habe alles auf den "ersten" Tannenbaum genäht und den zweiten dann einfach dahinter so das auch die ganzen ollen und blöden Fäden verschwinden.


Die Kugeln haben nicht nur alle eine Stickerei sondern auch noch ein Klettband bekommen. So das man sie nach Herzenslust tauschen kann. Ich mag eigentlich keine Ösen, aber es hat alles geklappt und ich bin total Happy. Der Engel hat natürlich auch Klett bekommen wo er eigentlich hingehört? Na schaut doch einfach selbst.....


Er hat seinen Platz im Tannenbaum gefunden. Der erste Plan war eigentlich die drei heiligen Könige darin zu verstecken, aber dazu war der Platz einfach viel zu klein. Ob es nun allerdings ein Weihnachtsengel oder aber der Engel der den Hirten erschienen ist, das überlasse ich euch.


Ein paar Sterne dürfen natürlich nicht fehlen und so habe ich auch den Weihnachtsstern gestickt. Für uns gehört die Weihnachtsgeschichte einfach dazu. Für die Spitze wollte ich noch einen Stern nähen, ob ich das noch mache weiß ich allerdings noch nicht so genau.

Habt ihr schon angefangen für Weihnachten die ersten Sachen zu werkeln? 

Viele liebe Grüße, eine schon Weihnachtslieder 
singende nähbegeisterte Andrea  

Uups jetzt hätte ich es fast vergessen, ein kleines Update zum Handarbeitsbingo ....





... ab zu den Dienstags Dingen und zum Creadienstag 
... ab zum Handmade on Tuesday,
... ab zu WIPs on Wednesday,
... ab zum Handmademonday,
... ab zum Freutag,
... ab zur Show of Saturday
... ab zum Sonntagsglück
  

Mein Herz ....

Einmal im Jahr gibt es hier eine Kreativmesse in unserer Gegend. Wo wir einfach mal in einer halben Stunde hinfahren können. Also habe ich meine kleinen Geister eingepackt und los ging es. Wie erwartet war es voll, aber wer kann es den ganzen Kreativen verdenken? Ich jeden falls nicht, gehöre ich doch auch zu denjenigen die ein ganzes Jahr diesen Termin im Kalender stehen haben. Ich habe so dies und das gekauft unter anderem auch eine Anleitung für ein Herz eigentlich für Gutscheine.


Wenn man so wie ich das Band an der falschen Stelle mit annäht kann man es auch für kleine Süßigkeiten verwenden. Es ist aber auch eine tolle Deko .... ach ihr merkt schon ich musste es einfach haben und bin immer noch Begeistert.


Auch mit Weihnachtsstoffen und Band macht es eine gut Figur. Ich bin mir ziemlich sicher es werden nicht die letzten sein. Ich kann es mir auch gut an Geschenken vorstellen. Meine kleine hat sich das Weihnachtsherz schon reserviert.


Oder vielleicht doch ein paar mehr genäht für den Weihnachtstisch als Deko auf den Tellern? Dann wieder ohne Band. Das "Schnittmuster" könnte ich auch noch vergrößern dannn könnte man ....
Das linke Herz in Lieblingsfarben ist für mich und das rechte bekommt mein Herzensmann. (freu)

Habt ihr noch eine Idee ?


Handarbeiten bei Kerzenschein ab November leuchten die Kerzen hier tatsächlich regelmäßig, und wieder ein Kreuzchen beim Handarbeitsbingo.

Viele liebe Grüße sendet euch, 
eure Andrea 💖

... ab zu Du für Dich am Donnerstag,
... ab zum Freutag
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday,

"Unser" Berlin in einer Kugel?

Einen Ausflug in die große Stadt haben sich die Kinder gewünscht. Okay auf los gehts los und wir haben einen Tag lang unsere Hauptstadt unsicher gemacht. Wir haben nicht gezielt nach  Sehenswürdigkeiten ausschau gehalten sondern waren nur mal durch die Straßen bummeln. Alles ganz entspannt, einfach mal sehen wo wir hinkommen.


Über Kunst lässt sich ja streiten aber ich fand die nielichen Katzenbilder einfach zu süß. Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin ob es nicht doch ein Hund ist, aber egal. Auf dem unteren Bild in der Mitte sind viele große Seifenblasen zu sehen, eine tolle Aktion vor allem natürlich für die Kinder aber auch wir hatten unseren Freude.


Ein bissel Kultur gab es dann doch. Allerdings haben wir eher die Sonne auf der Museumsinsel genossen als die Kultur. Also ganz nach meinem Geschmack. Im Museums Shop waren wir dann allerdings doch und dort lachte mich ein tolles Buch von Theodor Fontane an in gelb. Ihr kennt sicher noch diese gelben Heftchen aus der Schule? Ich habe es mir nicht gekauft ... vielleicht ein anderes mal?


Nach diesem tollen Tag war dann auch klar wie unsere Schnee ähhh Sternenkugel aussehen wird. Der Fernsehturm und darunter die ersten Tannen vom Weihnachtsbaumverkäufer. Schneekristalle habe ich keine bekommen aber die Sterne gefallen mir auch sehr gut, vor allem weil sie so schön glitzern.


Jetzt könnt ihr auch den Schriftzug besser erkennen oder? Ein bissel muss ich noch mit dem Platzieren üben aber fürs erste mal Buchstaben und Zahlen gestickt finde ich es richtig schön.
So liebe Ulrike jetzt fehlt mir nur noch der Weihnachtsbaum, ich bin mir aber sicher auch da hast du schon eine Idee im petto.

Wenn du Lust hast, hier gehts zur Bookies Verlosung! 

Eine tolle Herbstwoche wünscht euch,
eure Andrea 🍁

... ab zu den Dienstags Dingen und zum Creadienstag 
... ab zum Handmade on Tuesday,
... ab zum Freutag, 
... ab zu SewcanShe
... ab zum Sonntagsglück
... ab zum Handmademonday,


Die Bookies sind looooos....

Werbung, das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zu Verfügung gestellt, meine Meinung wurde dadurch nicht beieinflußt. 

An einem Sonntag zehn vor acht habe ich mich von Jonas Matthies (der Autor) in die Welt der Bookies entführen lassen. Beim lesen der Einleitung konnte ich mir direkt vorstellen wie er in der Hängematte liegt und ein Lesezeichen häkelt. Schon beim entdecken der 17 Lesezeichentiere viel mir auf das diese mit viel Liebe zum Detail gefertigt wurden. Jedes Tier hat sein ganz eigenes Detail (z.B. Zunge... ). Auf dem Cover blicken einem schon vier tierisch niedliche Tierchen an.

ISBN: 978-3-7724-8127-7 aus dem frechverlag GmbH

Auf gehts hier kannst du einen Blick in das Buch werfen.

 So das man gleich loslegen möchte, gesagt getan also habe ich mir meine Wollreste geschnappt und losgelegt. Wer die ein oder andere Maschenart nicht kennt kann ganz einfach hinten im Buch unter der Rubrik Grundtechniken nachlesen wie diese Masche geht, in Wort und Bild.  Ich kann jetzt auch den Fadenring und die Anfangschlinge im Schlaf.


Es gibt insgesamt drei Schwierigkeitsstufen und bei jedem Tier ist diese gleich auf den ersten Blick zu finden. So kann man sich ganz einfach an sein Lieblingstier heran wagen. Ich habe mit der ersten Stufe angefangen und so ist Lisa Leseratte entstanden (oben links im Bild). Zu jedem Tier gibt es eine kleine Geschichte so das man beim Häkeln das Tier gleich kennenlernen kann. Ich muss euch allerdings warnen, denn diese süßen Lesezeichen machen eindeutig süchtig!


Manolo Maus und Harry Hund sind dann in Schwierigkeitsstufe zwei, was aber dank der vielen Bilder und der super gut geschriebenen Anleitung auch kein Problem war. Durch meine Wollreste konnte ich mich nicht an die angegebenen Farben halten, was aber kein Problem ist.

Mein Fazit: Ich bin total begeistert, es gibt viele Bilder die einem super weiterhelfen. Einen Grundtechnik und Grundanleitungsteil. Es gibt zu jedem Tier eine Schwierigkeitsstufe so das man eigentlich nur noch Wolle und Häkelnadel braucht. Für alle die nicht gleich ein ganzes Amigurumi häkeln wollen. Also wer so kurz vor Weihnachten noch eine tolle Idee für eine Leseratte sucht oder einem Häkelfreund eine ganz besondere Freude machen möchte, dem kann ich das Buch nur empfehlen.



Die Bookies gibt es im übrigen auch in tollen Kreativ-Sets, da kann man dann gleich loslegen. Hier seht ihr die drei noch einmal in trauter dreisamkeit. Lisa Leseratte (links) bleibt ja hier aber Harry Hund und Manolo Maus (mitte und rechts) suchen ein neues Zuhause. Wenn du einem von beiden ein warmes Buch geben möchtest dann schreib doch einfach in einem Kommentar (bis einschließlich 07.11.2018) wen du dir für schöne Schmöcherstunden wünschst.

Bin dann mal Bookies häkeln, eure Andrea


... ab zu sewlala und zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zum Freutag,  
... ab zu auf den Nadeln
... ab zu WOF
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,