Mein Bullet Journal - Februar

Nun habe ich schon fast die ersten acht Wochen mit meinem Bullet Journal hinter mir und euch noch gar nicht den Februar gezeigt. Beim Layout spiele ich noch etwas, es muss ja auch nicht immer alles gleich sein. Beim Organisieren bin ich ein gutes Stück weiter gekommen ... jetzt hat auch das Leben Platz.


Das Monatslayout habe ich so gelassen, mir gefallen die Kästchen sehr gut. Unsere Termine lassen sich dort gut festhalten. Es ist um einiges leichter, nur das Eintragen muss ich noch üben. (grins)


Ich fand den Spruch so schön und wollte ihn festhalten so begleitete er mich in diesem Monat. Die Wochenaufteilung habe ich in zwei Spalten geteilt. Denn oft sehen wir ja nur das doofe und nicht das schöne. In die zweite Spalte kommen jetzt immer drei Dinge die mir an diesem Tag gefallen haben und Schwups merkt man das der Tag doch nicht so doof war. (grins)


Meinen Listen bin ich nicht ganz treu geblieben, es durften nur die bleiben die ich auch benutzt habe. Alle anderen sind weg und wurden durch neue ersetzt. Jetzt brauche ich nur noch n paar Stempel.


Mein Gefühlsbild gibt mir einen guten Überblick und zeigt mir wie der Monat war. Ich würde mich freuen wenn ihr mir heute drei tolle Dinge von gestern aufschreiben würdet. Meine drei ...

1. Massage, 2. baden und 3. Zeit mit meinen Kiddis (die Reihenfolge ist dabei egal.)

Ich wünsche euch eine tolle Zeit und viele liebe Grüße eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥

... ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Winterlinkparty
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,

Unsere kleine Meerjungfrau ... # 2

Ich kann euch gar nicht sagen wie genial ich Maikas neues Jahresmotto finde. Jeden Monat fiebere ich aufs neue und bin gespannt was mir dazu so einfallen wird. Bei der Meerjungfrau habe ich gleich an unsere Liza gedacht ... denn ein paar Tage zuvor habe ich nach einem Schlafsack in den weiten des www's gesucht.


Es ist eigentlich eher ein Fußsack aber ich bin mir sicher das er der Puppenmami und dem Puppenkind gefallen wird. Das Puppenkind musste allerdings bei den Bildern die Augen zu machen. (grins) Denn es ist das erste Ostergeschenk ... .


Die Flosse ging super schnell und das Rückenteil habe ich komplett zugeschnitten. So habe ich mir eine Naht gespart, es hat super gut funktioniert, oben habe ich ein Gummiband eingezogen. So rutscht auch nichts und sitzt fest.


Mit einem Body drunter passt das doch auch super zum schlafen, mal sehen ob ich vielleicht noch einen blauen Body dazu nähe ... . (hmmm) Die Puppenmutti hat die Bilder schon gesehen, aaarrrgghh. Sie hat auch gleich gefragt wann Liza das bekommt? Ich habe gesagt es wäre noch nicht fertig und bis Ostern hat sie es bestimmt schon wieder vergessen. Hoffentlich ... .


Okay, okay beim letzten Bild durfte Liza gucken ... damit es auch ein schönes Bild mit Augen auf gibt. (grins) Habt ihr schon die ersten Ideen für Ostern?
Auf meiner Liste habe ich schon die ein oder andere Idee ... und heute geht es dann auch auf in den Bastelladen. (grins) Die gratis Anleitung zur Flosse gibt es hier.

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥

P.S.: Wer sich jetzt fragt wo die Quietbook- Seite ist ... da hat die Ideenfindung etwas länger gedauert. Jetzt muss ich sie "nur" noch umsetzen. (grins) 

... ab zum creadienstag und zum DVD,
... ab zum Handmade on Tuesday,
... ab zum Kiddikram
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zu Maikas Märchenhaftes 2020,
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Mein hyggeliges Winterkleid ...

Der Plan ist ja in diesem Jahr mehr Kleider für mich zu nähen und so fange ich jetzt damit an. Ein schönes Wohlfühlkleid für die vier Wände sollte entstehen. Aber auch mal zum drüber werfen wenn der Besuch in 10 Minuten vor der Tür steht oder gar komplett unangemeldet erscheint ... . Kein hetzen mehr und vor allem kein ich habe nichts anzuziehen ... . (Naaa wer kennt das?)


Ihr habt es sicher schon gesehen ... erst anziehen und dann Fäden vernähen ... lautet hier die Devise. Ich habe es mir auch schon mal frühs drüber geworfen, denn es ist sooo herrlich kuschelig. Entschuldigt die schlechten Bilder ... aber die Kamera streikt, denn die Speicherkarte löst sich nach 10 Jahren in ihre Einzelteile auf. Ich werde das aber ändern ... .


Ein paar Blümchen mussten einfach sein und grau wird hier so langsam zu meiner Lieblingsfarbe. Oder zumindestens ist es eine super Kombifarbe. (grins) Wenn ihr weiter weggeht geht das unscharfe  ... etwas. Mit dem Smartphone kann ich die Bilder klasse bearbeiten aber die Qualität bleibt einfach mies bzw. unscharf ... bäääh ... aber genug jetzt.


Ich habe den Ausschnitt etwas verkleinert, was bei dem Schnittmuster perfekt passt. Einfach abändern und trotzdem super, hach ich liebe das. Also jetzt das erste Kleid nach dem Schnittmuster Freiburg. Denn das war ja der eigentliche Grund um mir dieses Schnittchen zu Weihnachten zu schenken. (Selbst gekauft!) Aber ein Pulli bekomme ich vielleicht noch aus dem Reststoff raus ... dann aber wieder scharf. 😈

Viele liebe Grüße eure ein wenig grummelige nähbegeisterte ♥ Andrea ♥



... ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Winterlinkparty
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,

Puppenkleidung durch die Jahreszeiten / # 1

- Werbung, das Buch wurde mir kostenlos vom Frechverlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.- 


Alle Bilder sind von mir aus dem Buch fotografiert, die Rechte an den Bildern liegen aber weiterhin beim Autor, den Fotografen und dem Verlag. 

Vorwort

 Mit den süßen Outfits in diesem Buch können die kleinen Puppeneltern ihre Puppen das ganze Jahr über einkleiden. Für jede Jahreszeit ist das Passende dabei: das kurze Sommerkleid, ein Plüschmantel ... . Viele Modelle lassen sich mit kleineren Stoffstückchen oder Teilen aus der Restekiste herstellen.

Mit diesem Vorwort stimmt die Autorin Ina Andresen uns auf ein tolles Buch ein. Schon beim blättern dachte ich das würde meiner Puppenmama sicher auch gefallen und dieses Modell kann ich mir gut aus diesem oder jenem Stoff vorstellen. Die Planung fing ganz automatisch schon beim durchblättern an ... .


Das Buch Puppenkleidung durch die Jahreszeiten ist im Frechverlag/ Topp mit der ISBN-13: 9783772481680 erschienen  ... wer jetzt schon Lust bekommen hat kann hier einen Blick ins Buch werfen ... aber Vorsicht ... alle Puppenomas es besteht Suchtgefahr. (grins)

Strumpfhose 

Da ich kläglich an einem Strampler und dessen Anleitung aus den weiten des www's gescheitert bin habe ich es mit der Strumpfhose probiert. Die Anleitung lies sich gut und bis auf eine Stelle an der ich ein bissel überlegen musste war von Anfang an klar was gemeint war. (Für absolute Anfänger hätte ich mir aber ein bis zwei Bilder gewünscht.)


Super finde ich die Erklärungen auf der Umschlagseite, die sind auch für Anfänger verständlich und vor allem mit Bildern erklärt. Hier findet man eine Erklärung zum den Stoffbruch genauso wie zum Zuschnitt. Allerdings ist keine Nahtzugabe in den Schnitten enthalten. Die muss man auch bei der Strumpfhose dazu "basteln", was ich für Anfänger wieder nicht so gut finde.


Trotz vergessener Nahtzugabe, ja auch mir passiert das. Passt die Strumpfhose super und wird von der Puppenmama genauso wie von unserer Liza geliebt. Ein Stoffschätzen ist jetzt allerdings aufgebraucht ... .

Fazit



Es ist definitiv für jede Jahreszeit etwas passendes dabei. Auch die Größen oder wie man diese anpasst ist sehr verständlich erklärt. So das einem Maßgeschneidertem Kleidungsstück für die Puppe nichts mehr im Weg steht. Allerdings würde ich mir für das Schnittmuster eine enthaltene Nahtzugabe und eine Einstecklasche wünschen. Eine Empfehlung an alle Puppengroßeltern ... . (grins)

 Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung, die in keinster Weise durch Autor oder Verlag beeinflusst wurde!

Also ran an die Nähmaschinen und viele liebe Grüße
eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥

... ab zum creadienstag und zum Kiddikram,
... ab zum Handmade on Tuesday
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,
 ... ab zum Sonntagsglück
 ... ab zum Handmademonday,

Das rohe Ei die zweite ...

Ihr seid die besten! 🤗 Soo viele Tipps und Tricks habe ich zu meinem ersten Strickpulover bekommen. Das ich es gleich noch mal gewagt habe. Ich hatte mir ja in einem Wahn zwei Strickstoffe bestellt. Das Schnittmuster ist ja nun gut erprobt und so blieb es auch dabei. Ich habe es am Saum allerdings um vier Zentimeter gekürzt, da ich die Strickpullis nicht gerne lang trage.


Dieses mal habe ich auf die Sprühstärke verzichtet und nur mit Formband gearbeitet. Ich muss sagen es macht für mich keinen Unterschied. Nur das der Stoff dann nicht riecht und ich ihn nicht noch mal waschen muss. Ach ja aber auf die Nahtzugabe achten ... denn sonst sieht man etwas weißes an der Naht.


Traut euch einfach mal ran ... ich hätte nie gedacht das es dann doch sooo einfach ist. Ich habe dieses mal auch mit Stecknadeln gesteckt und es ging super. Verzogen hat sich auch nichts und er passt sogar noch ein bissel besser wie der erste.


Die Naht im Rücken ist im Schnittmuster enthalten und so schmiegt sich der Stoff ganz toll an. Ich werde sie sicher weglassen, wenn ich mal ein Shirt nähe. Jetzt wird es aber langsam mal Zeit für ein Kleid. Am besten eins für zu Hause zum kuscheln und trotzdem toll aussehen ... . (grins)

Viele liebe Grüße eure immer noch vom Schnittmuster Freiburg begeisterte ♥ Andrea ♥


... ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Winterlinkparty
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,

♥ It's Valentine's time ... ? ♥

Lange habe ich hin und her überlegt. Schreibe ich euch heute die versprochene Buchrezension oder doch einen Valentinsbeitrag? Valentinsbeitrag oder Buchrezension ... ? Das genäht Ergebnis hat mir aber sooo gut gefallen das ich es euch zeigen muss ... auch wenn es noch nicht fertig ist.


Mein Herzensmann hat einen Wunsch geäußert, nicht zum Valentinstag sondern einfach mal so. Aber ich fand die Idee passt auch super dazu und so hat das ganze dann einen Hauch von Liebe bekommen.   Den halben Tag habe ich wie ein Mantra in meinen Bart gebrubbelt: " es stört mich nicht ... er ist auch sooo hübsch ... geholfen hat es nichts.


Allerdings war auch kein blauer Stoff mehr da, von einem Kombistoff ganz zu schweigen. Zum Glück viel mir der Stoffgewinn von Maika in die Hände und dann auch noch mit grünen Herzen. Na wenn das nicht passt ... ? Die Herzen stehen für uns vier, jeder hat sein Herz bekommen. Mein Herzensmann links mit den kleinen grünen Herzen. Das für seine liebe zur Natur und zu uns stehen soll. Das rechte Herz für das Pubertier und seiner naaa ... klar, Fußballliebe.


Auch wir Mädels haben jeder ein Herz bekommen. Das Tochterkind in rosa, seit einigen Jahren ihre Lieblingsfarbe. Das rechte Herz gehört mir und ist in rot, meiner Lieblingsfarbe und einem schönen Blumenstoff genäht. Meine "kleine" konnte meine Gedanken ohne ein Wort nachvollziehen und meinte:" Mama, das ist eine super Idee für jeden ein Herz zu nähen." Was habe ich mich gefreut ... .


Der Beitrag ist geschrieben und dann viel es mir plötzlich ein, ich wollte euch doch noch meine Frühlingsrose zeigen. Diese mir bis dahin völlig unbekannte Blume hat es sofort in mein Herz geschafft, vor allem da sie für Bienen ist ... also zag gleich zwei mitgenommen. Eine verschenkt und eine durfte bleiben. (grins)


 Das Herzprojekt ist noch nicht fertig ... aber ich werde es euch hoffentlich bald zeigen können und bis dahin ...

... wünsche ich euch eine tolle Valentinswoche, eure nähbegeisterte ♥ Andrea ♥
(Die Vorlage gibt es hier gratis.)

P.S.: Macht ihr etwas besonderes am Valentinstag ?


... ab zum creadienstag und zum DVD,
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,

Goldene Regentropfen ... oder was ist Jacquard ?

Ab und zu entdecke ich "neue/ alte" Stoffe in meinem Stoffregal. Die mal für einen bestimmten Schnitt waren es dann aber doch nicht gepasst hat. So ein gut abgelagerter Stoff aus dem letzten Jahr ist dieser Jacquard mit den goldenen Regentropfen.


Wobei Jacquard eigentlich keine Stoffart sondern eher eine Technik ist. Ich habe hier mal eine kurze Zusammenfassung für euch.
Jacquard (teilweise auch Jaquard) ist eine bestimmte Bindungsart für Stoffe, die eine Gestaltung mit komplexen Mustern ermöglicht und geht zurück zum Erfinder Joseph-Marie Jacquard. Verschiedene Stoffe können in dieser Technik gewebt werden, wie etwa Seide, Viskose, Baumwolle oder synthetische Stoffe.


Ich mag das Design total gerne und so kann auch ich mal etwas gemustertes tragen ohne das man gleich an Kinder denken muss. Ich mag die goldenen Tropfen sehr und vielleicht sind das ja auch die Freudentränen vom Froschkönig ... ? Oder die Perlen der kleinen Meerjungfrau ... ? Ach herje ich stecke wohl noch in Maikas Märchenwelt. 


Das Shirt lässt sich super gut tragen und ich fühle mich sehr wohl darin. (grins) Auch wenn ich wohl die einzigste bin die sich über den Regen freut, sooo langsam kann er aber dann doch mal aufhören. Denn hier ist inzwischen alles reichlich nass und der ein oder andere meiner Wege verwandelt sich in ein Schlammloch.  

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea



... ab zu Du für Dich am Donnerstag
... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zur Winterlinkparty
... ab zum Freutag
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück,  
... ab zum Handmademonday,

Danke ... liebe Bettina ... #1

Mein Terminplaner sagt mir das ich diesen Post schon im Januar veröffentlichen wollte, nun gut jetzt eben im Februar. Manchmal passt es halt einfach nicht. (grins) 

Die liebe Bettina hat mir in der stressigen Weihnachtszeit eine tolle gebastelte Karte geschickt und einen genähten Tannenbaum. Ich habe mich wahnsinnig über den Brief gefreut und den Tannenbaum gleich zu der Deko in die Küche gehängt. Ich habe mich aus Zeitgründen im letzten Jahr gegen Karten entschieden ...


Aber Danke sagen wollte ich schon und so verschicke ich dieses Jahr das ein oder andere Danke. Denn ich freue mich immer sehr wenn jemand an mich denkt und ich denke es geht euch ganz genauso !? Da hier der ein oder andere Brief ankam werde ich da mal anfangen mit dem danke sagen. (grins)


Da ich mich sehr über mein "Traumkörbchen" freue, dachte ich das ich damit Bettina vielleicht auch eine Freude bereiten werde ? Hier mal probehalber mit Nähsachen gefüllt. Ich finde es sieht sehr schön aus und es passt auch ein bissel was hinein.


So kann man dann auch mal fix Ordnung auf dem Nähtisch bringen oder aber die Nähsachen fürs Handnähen darin verstauen. Ach mir würden da sicher noch ein paar Sachen einfallen ... . Vielleicht sagt uns ja Bettina was sie darin verstaut hat ? 


Natürlich ging das Körbchen nicht alleine auf die Reise ... auch eine Karte darf nicht fehlen und da es hier sooo frühlingshaft ist habe ich mich für einen Schmetterling entschieden. 

Sooo jetzt aber genug von der ganzen Lobhuddelei ... nächste Woche stelle ich euch hier ein Buch vor. (grins) 

Viele liebe Grüße eure nähbegeisterte Andrea

... ab zum creadienstag und zum DVD,
 ... ab zu den Midweek Makers, 
... ab zum Freutag,  
... ab zu den Creativ Lovers,  
... ab zum Sonntagsglück 
 ... ab zum Handmademonday,