👻 Mein "kleines" Gespenst... oder 👻

wie aus einem Bettlaken ein Kostüm wird.

Ich habe das Laken genommen und übereinander gelegt. Dann die Augen angezeichnet und ausgeschnitten...irgendwie hatte ich das Gefühl das die Augen einreißen...also habe ich sie von beiden Seiten mit Filz verstärkt. Die Pfeile makieren die Arme die ich abgenäht habe, damit das Kostüm ein bissel Struktur bekommt. 

Meine kleeene wollte dann noch diverse Sachen raufgemalt bzw. genäht bekommen...die Fledermaus ist aus Filz und aufgenäht und der Rest dann gemalt....die Spinnennetze gehen ja noch aber der Schlüssel sieht nicht so toll aus. (Ich kann nicht malen!) 

 Wie es überhaupt kommt das es hier ein Halloweenkostüm gibt? Tja mein Herzensmann hat sich vorgenommen das die Kinder doch mal ein bissel Halloween feiern sollen mit dem ganzen "gebettele und rumgelaufe." Die einzige Bedingung...es muss ein Kostüm sein das entweder schon da ist oder eben selbstgemacht. 

Na ihr könnt euch sicher denken wofür sich meine kleene entschieden hat? Ich hätte ja noch in den Seiten ein paar Zacken geschnitten aber die waren von der Dame nicht gewünscht...also eben so.


Als Julia`s KSW-Stöffchen hier eintraf war ein Familienmitglied sofort Feuer und Flamme und hatte auch schon einen Wunsch damit.... .



Huuuhuuuu und jetzt wünsche ich euch eine tolle Gruselwoche eure Andrea. 👻


... ab zum creadienstag und Dienstags Dinge..ab zum Handmade on Tuesday  
... ab zum Freutag,
.... ab zu den Montagsfreuden 

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    ich finde da hast du ein süßes Gespenst gezaubert! Toll was man aus einem Bettlaken so machen kann. Die Idee mit dem Filz um die Augen und den Abnähern für die Arme finde ich sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen Andrea!
    Da hast du deiner kleinen aber ein tolles Kostüm gezaubert! Sieht super aus! Tolle Idee!
    Viel Spaß heute Abend!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh weh, das ist aber gruselig bei dir. So ähnlich hatte ich vor Jahren auch ein Kostüm gezaubert. Inzwischen darf ich ja nicht mehr . :(

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hej Andrea,
    das sieht ja richtig gespenstisch bei dir aus :0) gut, das es noch bettlaken gibt :0)...happy halloween und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Die selbstgemachten Gespenster sind am besten!
    Nur im Kindergarten sind solche Bettlakengeister sehr unpraktisch, weil der kleine Geist dann hungern muss... *hihi*

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,

      nach dem meine beiden ihren "Lauf" beendet hatten stand meine kleine tatsächlich mit einem Verbesserungsvorschlag vor mir...dem Kostüm fehlt ein Ess Loch....na das ist doch kein Problem... . :)

      Liebe Grüße Andrea

      Löschen
  6. Das ist eine super Idee und eine kostengünstigere Geschichte als die teure Kostüme im Netz! ;-) Super geworden!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    tja .... junge Damen wissen schon ganz genau was sie wollen ;)
    Aber das ist ja auch gut so!
    Diese Art von "Bettlakenrecycling" habe ich im übrigen auch betrieben. Die schnellste Art für Kostüme (nicht nur zu Halloween!)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Google einverstanden. (Dies betrifft auch deinen Avatar.)
******************************************************************************
Viel Spaß beim Kommentieren.... ich danke Dir für deine lieben und herzlichen Worte! ♥ Ich kann leider nicht immer antworten, freue mich aber trotzdem sehr über eure Worte und Anregungen. :)

******************************************************************************