Das Tanktop und Ich

Der heutige Post hätte viele Überschriften haben können ... . 
Aber von Anfang an, ich habe dieses Jahr verstärkt damit angefangen meine Kleidungsstücke selber zu nähen. Bervor man allerdings ein Schnittmuster hat kommt die Größenbestimmung. Da fängt das Drama bei mir schon an. Denn meine Brust ist immer eine Größe kleiner als meine Hüfte. Bei Sachen mit Ärmel ist das gar kein Problem, denn da fällt das nicht auf. Aber wenn ich Sachen ohne Ärmel nähe dann geht das gar nicht. Dann kommt der von mir inzwischen gehasste Satz: "Ist eine Größe größer dann nähe die größere Größe."


Ich fand den Stoff total cool (darf ich das in meinem Alter noch schreiben?) und er musste einfach mitbestellt werden. Aus Mangel an einem Stoffladen in der Nähe muss ich meine Stoffe meistens online bestellen und so kann es schon mal sein das der Kombistoff nicht ganz so perfekt zum Rest passt. Was aber bei dem rot nicht ganz so doll auffällt. Aber zurück zu meinem Dilemma, als ich das Schnittmuster und natürlich auch den Stoff zugeschnitten und zusammengenäht habe ... da kam es wie es kommen musste. Das Shirt war unter den Armen einfach zu groß es gab ganz olle Falten und ihr könnt es euch sicher denken...?


Wozu kann ich nähen, dann ändere ich es halt. Nachdem ich dann so ziemlich alles an der Seite geändert hatte und es auch einigermaßen passte war die andere Seite dran. Tja was soll ich sagen? Wenn man eine Naht mehrmals ändert dann ist es für mich einfach schwer das auf der anderen Seite genauso zu machen. Das Ergebniss unschöne Falten an einer ganz anderen Stelle. (ggggrrrhhhh) 


Ich habe versucht den Seiteneinsatz wieder heraus zu trennen. Habe das aber inzwischen aufgegeben und mich dazu entschlossen einfach eine Größe kleiner zu nähen. Also Schnittmuster noch mal drucken, ausschneiden, abpausen und na das war ja irgendwie auch klar. Natürlich reicht der tolle Stoff nicht mehr, egal dann bestell ich den halt noch mal. Denn irgendwie habe ich mich trotz der ganzen Umstände in das Shirt und den Stoff schlicht und einfach verliebt. Ach ja und auf den Bildern seht ihr dann auch noch meine Problemzone ... egal das müsst ihr jetzt einfach aushalten. (grins) 


Viele liebe Grüße 
eure Andrea ♥
(noch ohne neuem Tank Top) 


... ab zu nur Du für Dich am Donnerstag,
... ab zu SewLala
... ab zum Freutag
... ab zu WoF
... ab zu SewcanShe,
... ab zum Sonntagsglück,   
... ab zum Handmademonday,

Kommentare

  1. Guten Morgen, meine liebe Nähbegeisterte Andrea :O)
    Oh, ich kann Dich sehr gut verstehen , was die Probleme mit Schnittmustern heißt! ICh habe zwar lange keine Shirts mehr genäht, irgendwann bin ich drauf gekommen, ein altes, vom Stoff nicht mehr schönes, auseinander zu trennen und das als Schnittmuster zu nehmen ;O)
    Dein Tanktop sieht auf jeden Fall gut aus und ich bin gespannt auf das neue Top :O)))
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann das so gut verstehen wie es Dir gerade geht. Das ist oft gar nicht so leicht die richtige Passform hin zu bekommen. Da ich in etwa das gleiche Problem habe. Funktioniert bei mir ein kleiner Trick .
    Wenn Du das Vorder- oder auch das Rückenteil (vom Schnittmuster ) im Bruch auf die Stoffmitte legst und das Saumende beim Schnittmuster 2-3 cm zur Mitte verschiebst , hast Du am Saum mehr weite . Der Obere Teil sollte genau auf dem Bruch liegen bleiben ;)
    Ich hoffe Du kannst Dir das vorstellen .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,

    Ja das Drama kenne ich. Bei mir ist es genau anders herum, Hüfte größer, Busen kleiner ;)
    Dieses Jahr hatte ich Tank Tops für meine Tochter auf dem Zettel.
    Genau wie Du beschrieben hast musste an den Seiten alles angepasst werden. Das bei Größe 36 ;)
    Ich nähe zukünftig das Top erst mal mit großen Stichen zusammen und schaue mir das an. Das erspart unnötigen Streß ;)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt ist wirklich cool! :)
    Aber was ist dieser Blödsinn mit "nach der größten Größe nähen"? Wenn man an einer Stelle eine größere Größe braucht, dann verbindet man auf dem Schnittmuster mehrere Größen, das ist so ziemlich die einfachste Änderung, die man machen kann (grade bei einem Unterschied Brust/Hüfte). Wenn das im Schnitt anders beschrieben ist, hätte ich große Zweifel an der Qualifikation des Schnitterstellers :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hana,

      das Problem ist, das es sich zwar um ein Mehrgrößenschnitt handelt dieser aber versetzt gedruckt ist. Somit kann man immer nur eine Größe ausschneiden und eben nicht einfach unter den Armen zur nächst kleineren Größe wechseln und bei der Hüfte dann wieder in die breite gehen. :(

      Gruß Andrea

      Löschen
  5. Du schaffst es sicher dein traumshirt zu nähen, ich drücke die Daumen! Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. hej andrea,
    solange man nur auf dem papier bei der hüfte in die breite geht :0) :0) *lach* DAS SHIRT IST TOLL UND DER STOFF AUSGESPROCHEN COOL! ich hoffe, das mit der kleineren grösse haut jetzt so hin. nicht verzweifeln, es wird schon werden!ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  7. Boah, sowas frustriert mich ja enorm beim Nähen. Hut ab, dass Du einen neuen Versuch startest!
    Der Stoff IST voll cool!!
    Wenn Du jetzt die kleine Größe parat hast, kannst Du doch beide Papier-Schnittmuster übereinander legen, oben die kleinere Größe nehmen und unten die größere (denn die passt unten ja echt gut) und Dir so das Passende basteln!
    Ich hab oftmals das gleiche Problem und bin dann immer froh, wenn alle Größen aufeinander gedruckt sind, so dass man einfacher anpassen kann. Schade, dass das hier nicht so ist.
    Toitoitoi für Versuch Nr.2!

    AntwortenLöschen
  8. Beautiful top, and it suit you! Congratulations!

    AntwortenLöschen
  9. Viel Glück beim nächsten Mal. So schlecht sieht es doch gar nicht aus. Selber schaut man am kritischsten. LG von Regula

    AntwortenLöschen
  10. Ach man, was für ein Dilemma.
    Aber es schaut schön aus und ich bin gespannt, wie Du das ganze löst.
    Da ich vor solchen Dinge doch etwas Angst habe, gehe ich meine Sachen dann doch lieber kaufen. Denn so gut nähen kann ich ja nicht.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich schwierig mit den Größen.
    Aber ich finde dein Top ist richtig schön geworden und steht dir super :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Beim Top finde ich den Größenmix immer noch relativ einfach zu ändern, wie es Natalie es beschrieb. Nun hast du ja beide Größen probiert und weißt, wie es gut zusammen passt. Manchmal muss man halt Lehrgeld in Form von Stoff bezahlen.
    Vielleicht kannst du die Probetops wenigstens zu Hause anziehen. Wäre echt schade um den Lieblingsstoff!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Google einverstanden. (Dies betrifft auch deinen Avatar.)
******************************************************************************
Viel Spaß beim Kommentieren.... ich danke Dir für deine lieben und herzlichen Worte! ♥ Ich kann leider nicht immer antworten, freue mich aber trotzdem sehr über eure Worte und Anregungen. :)

******************************************************************************